zur Übersicht

Bildungsgerechtigkeit in Deutschland – Gerechtigkeitskonzepte, empirische Fakten und politische Handlungsempfehlungen

Cover der Publikation, (c) IW

Materialienkategorie: Studie

Medientyp: Internet, Print

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Das Insititut der deutschen Wirtschaft (IW) stellt in seiner neuen Studie fest, dass das Bildungssystem in Deutschland in den vergangenen Jahren gerechter geworden ist – etwa dadurch, dass Kinder aus Migrantenfamilien stärker gefördert werden. So hatten 2009 von den 15-jährigen Migrantenkindern, die zu Hause kein Deutsch sprechen, 71 Prozent länger als ein Jahr den Kindergarten besucht. Sechs Jahre zuvor hatte dieser Anteil erst bei 59 Prozent gelegen. Die Förderung schlägt sich bereits in den schulischen Leistungen nieder. Nach Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln schnitten die 15-Jährigen aufgrund der Tatsache, dass sie im Elternhaus nicht mit der deutschen Sprache aufgewachsen sind, beim PISA-Lesetest 2009 zwar noch um 21 Punkte schlechter ab als ihre Mitschüler – im Jahr 2003 waren es aber noch 52 Punkte.

Zur Förderung schwächerer Jugendlicher trägt auch das duale Berufsausbildungssystem bei. Zudem finden inzwischen 19,5 Prozent der jungen Leute, die nicht aus einem Akademikerhaushalt stammen, den Weg an die Hochschule. Zu Beginn der 1990er Jahre waren es erst 15,5 Prozent.

Dennoch bleibt für die Politik noch einiges zu tun. Unter anderem sollten Erzieherinnen eine Ausbildung auf akademischem Niveau erhalten. Im Schulwesen wäre es gerechter, wenn das Zentralabitur und andere Abschlussprüfungen bundesweit einheitlich wären. Und um den Übergang von der beruflichen zur akademischen Bildung weiter zu stärken, sollten auch die staatlichen Hochschulen mehr passende Angebote machen – etwa in Form von berufsbegleitenden Studiengängen.

Die komplette 104-seitige Studie des IW ist in der Reihe IW-Analysen (Nr. 71) erschienen und unter unten genanntem Hyperlink (versandkostenfrei) zu bestellen.

ISBN 978-3-602-14878-3 (Druckausgabe)

ISBN 978-3-602-45493-8 (E-Book|PDF)

 

Quelle: IW

Schlagworte:
Bildung, Bildungsforschung, Frühkindliche Bildung, Migrant/-in, Studie

Herausgabedatum: 2011

Sprache: deutsch

Link zum Material:
http://bookshop.iwmedien.de/Home/Bookshop/tabid/308/List/0/ProductID/2850/Default.aspx?txtSearch=Bildungsgerechtigkeit+in+Deutschland&SortField=DateCreated+DESC%2cISBN+DESC - Link zur Bestelladresse

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Christina Anger, Christiane Konegen-Grenier, Sebastian Lotz, Axel Plünnecke, Institut der deutschen Wirtschaft (Hrsg.)

Info-Pool