zur Übersicht

Abschlussbericht des Runden Tisches „Heimerziehung in den 50er und 60er Jahren“

Cover der Publikation

Handlungsfeld:

  • Hilfen zur Erziehung
  • Andere Aufgaben

Medientyp: Internet

Strukturebene: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein

Kurzbeschreibung:

Der Runde Tisch „Heimerziehung in den 50er und 60er Jahren“ konstituierte sich am 17. Februar 2009 unter der Moderation der ehemaligen Bundestagsvizepräsidentin Dr. Antje Vollmer und legte nach fast zweijähriger Arbeit seinen Abschlussbericht vor.

Kapitel 1 des Abschlussberichtes stellt eine ausführliche Bewertung der Heimerziehung der 50er und 60er Jahre aus juristischer, pädagogischer, psychologischer und gesellschaftlicher Sicht dar, in der die Grundlagen der Bewertung behandelt und diskutiert werden.

Von diesen Bewertungen ausgehend, folgt die Darstellung der Lösungsvorschläge in Kapitel 2. Dort wird auch ein Blick auf die heutige Situation und die Zukunft der „Heimerziehung“ – heute zutreffender als „Hilfen zur Erziehung“ bezeichnet – geworfen.

Schlagworte:
Betriebserlaubnis, Örtliche Prüfung, Meldepflicht, Tätigkeitsuntersagung, Betreute Wohnform, Geschichte, Geschichtsaufarbeitung, Heim, Heimaufsicht, Heimerziehung, Missbrauch, Misshandlung, Jugendamt, Landesjugendamt

Herausgabedatum: 13.12.2010

Sprache: Deutsch

Link zum Material:
http://www.rundertisch-heimerziehung.de
http://www.rundertisch-heimerziehung.de/documents/RTH_Abschlussbericht_000.pdf

Autor/-in bzw. Herausgeber/-in der Materialien:
Geschäfsstelle Runder Tisch „Heimerziehung in den 50er und 60er Jahren“

Info-Pool