Kindertagesbetreuung

NRW: 20 Prozent mehr unter Dreijährige in Kindertagesbetreuung

Vier Kleinkinder
Bild: © Anatoliy Samara - Fotolia.com

Anfang März 2014 nahmen in Nordrhein-Westfalen 104.781 Kinder unter drei Jahren ein Angebot der Kindertagesbetreuung in Anspruch. Wie das statistische Landesamt Nordrhein-Westfalen mitteilt, waren das 20,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Unter dem Begriff Kindertagesbetreuung wird hier sowohl die Betreuung von Kindern in Kindertageseinrichtungen als auch in öffentlich geförderter Tagespflege (Tagesmütter/-väter) verstanden.
 
Der Anteil der betreuten Kinder an der Gesamtzahl der Kinder unter drei Jahren lag in NRW Anfang März 2014 bei 23,8 Prozent. Regional variierten die Betreuungsquoten der unter Dreijährigen zwischen 15,3 Prozent in der Stadt Duisburg und 33,3 Prozent in der Stadt Münster.
 
Innerhalb der Altersgruppe der unter Dreijährigen fiel die Betreuungsquote unterschiedlich aus: 1,9 Prozent der Kinder unter einem Jahr, 20,5 Prozent der Einjährigen und 49,2 Prozent der Zweijährigen wurden außerfamiliär betreut.
 
73 999 betreute Kinder unter drei Jahren besuchten im März 2014 eine Kindertageseinrichtung, die übrigen 30 782 wurden von Tagesmüttern oder - vätern betreut.
 
Wie die Statistiker weiter mitteilen, handelt es sich bei den vorliegenden Zahlen um eine sogenannte rückblickende Stichtagsbetrachtung (1. März 2014), bei der die Zahl der betreuten Kinder (und nicht die der vorhandenen Plätze) ermittelt wurde.
 
Die Betreuungsquoten wurden jeweils bezogen auf die gleichaltrige Bevölkerung am 31. Dezember 2013 berechnet; die Bevölkerungszahl wurde auf Basis der Volkszählung 1987 fortgeschrieben.

Weitere Informationen:

Ergebnisse für kreisfreie Städte und Kreise in Nordrhein-Westfalen (PDF 139KB)

Quelle: Information und Technik Nordrhein-Westfalen vom 10.10.2014

Info-Pool