Kindertagesbetreuung / Digitalisierung und Medien

MekoKitaService: Neues Portal mit kostenfreien Materialien zur frühkindlichen Medienerziehung

Vier Kinder halten Symbole hoch, u.a. eines für Wlan und eines für "Teilen"
Bild: rawpixel.com

Der MekoKitaService ist ein Angebot zur frühkindlichen Medienerziehung und Medienpädagogik in Kitas und Grundschulen. Die Materialien und Methoden geben praktische Ideen und kreative Anregungen, wie Medienpädagogik in Bildungseinrichtungen, wie Kita, Familienzentrum und Grundschule umgesetzt werden kann.

Der MekoKitaService unter mekokita.gmk-net.de ist ein Angebot zur frühkindlichen Medienerziehung und Medienpädagogik in Kitas und Grundschulen. Folgende Fragen werden beantwortet: Wie können medienpädagogische Projekte in Kitas und Grundschulen eingebunden werden? Welche altersgerechten Methoden bieten sich für die aktive und kreative Medienarbeit mit Kindern an? Wie können Eltern mit einbezogen werden?

Kostenfreie Materialien zur frühkindlichen Medienerziehung 

Die 74 visuell orientierten Materialien und Methoden geben praktische Ideen und kreative Anregungen, wie Medienpädagogik in Bildungseinrichtungen, wie Kita, Familienzentrum und Grundschule umgesetzt werden kann. Sie sind jeweils den einzelnen Bildungsbereichen der Bildungsgrundsätze in NRW zugeordnet. Insgesamt 46 verschiedenen Themenhefte sind in vier Bereiche gegliedert: „Medien bei uns zuhause“, „Medien in Gespräch und Spiel“, „Medien und Familie“ und „Medien aktiv“. Die Hefte greifen verschiedene Themen auf, wie z.B. Ernährung, Sprachförderung, Wetter und Jahreszeiten, Das digitale Kinderzimmer, Werbung und Konsum, Fernsehen und noch vieles mehr.

Alle Themenhefte und Materialien stehen auf der Internetseite mekokita.gmk-net.de kostenlos und als Download mit einer CC Lizenz (CC BY-NC-ND 4.0) zur Verfügung.

Zum Hintergrund

Von 2014 bis 2018 wurde der MekoKitaService Kita-Einrichtungen monatlich als Newsletter auf einer Webseite zur Verfügung gestellt. Er wurde entwickelt und umgesetzt von der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und gefördert durch die Landesanstalt für Medien NRW (LfM).

Quelle: Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) e.V. vom 02.07.2020

Info-Pool