Kindertagesbetreuung / Qualifizierung

„KITA21 – die Klimaretter“ in S-H: Landesweite Fortbildungen für Fachkräfte

Ein Kind hält mit beiden Händen eine junge Pflanze.
Bild: © sarayut sy - fotolia.com

Schleswig-Holsteins Sozialminister Dr. Heiner Garg hat die Schirmherrschaft übernommen für die Bildungsinitiative „KITA21 – die Klimaretter“ und informierte sich in einer Einrichtung vor Ort, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) bereits für die Kleinsten kindgerecht aufbereitet werden kann. Landesweit werden in Zusammenarbeit mit S.O.F. Save Our Future KITA21-Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte angeboten.

Sozialminister Dr. Heiner Garg besuchte am 4. September die Kita Ich & Du in Flintbek und erntete gemeinsamen mit den Kindern Kartoffeln und Mais. Dabei berichteten ihm die kleinen Klimaretter, wie sie die Ressourcen unserer Erde erhalten wollen. „Es ist großartig, wenn sich Kinder engagiert mit den Themen ihres Alltags auseinandersetzen“, würdigte der Minister den beispielhaften Einsatz der Kinder und der pädagogischen Fachkräfte. „Wer früh lernt, dass Erde, Wasser und Luft unsere Lebensgrundlagen sind, begreift auch, warum wir diese Ressourcen schützen müssen“, so Garg. Der Minister kam anlässlich seiner Schirmherrschaft für die Bildungsinitiative „KITA21 – die Klimaretter“ in die Kita und informierte sich vor Ort, wie die Kita Ich & Du Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) bereits für die Kleinsten kindgerecht aufbereitet.

Landesweit KITA21-Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte

Das Sozialministerium hat kürzlich die Bildungsleitlinien für Kitas des Landes Schleswig-Holstein um eine anschauliche und praxisnahe Handreichung rund um Bildung für nachhaltige Entwicklung ergänzt. In Kooperation mit der S.O.F. werden dazu diesen Herbst landesweit KITA21-Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte angeboten, zu denen alle Kitas herzlich eingeladen sind. Einrichtungen, die sich für eine nachhaltige Entwicklung engagieren, können sich außerdem um die Auszeichnung KITA21 bewerben.

Die Kita „Ich & Du“ wurde bereits mehrfach als KITA21 ausgezeichnet. Die S.O.F. hat die Einrichtung dabei im Rahmen der Bildungsinitiative unter anderem mit Fortbildungen und Teamworkshops unterstützt.

Umgang mit Nahrungsmitteln und Ressourcen

Bei ihrem Rundgang durch den Kita-Garten zeigten die Kinder dem Minister, wie sie ihr Gemüse ganz regional und ökologisch selbst anbauen. „Wir sind gemeinsam der Frage nachgegangen, wie Nahrungsmittel hergestellt werden, wo sie herkommen und was Ernährung mit Ressourcen wie Energie oder Wasser zu tun hat“, erläutert Inga Ewers, Kita-Leiterin. „Dabei haben wir uns immer wieder auch die Frage gestellt, was wir in unserem (Kita-) Alltag dazu beitragen können, um Ressourcen zu schonen.“

Beitrag für Klimaschutz und Nachhaltigkeit

„Das Beispiel der Kita Ich & Du zeigt, dass Kindertageseinrichtungen mit vielen tollen Aktivitäten in ihrem Alltag einen bedeutenden Beitrag für Klimaschutz und Nachhaltigkeit leisten können“, unterstreicht Dirka Grießhaber, Geschäftsführerin der S.O.F. das Engagement der Kita. Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren Schleswig-Holstein würdigt dieses Engagement und fördert die Bildungsinitiative "KITA21 - Die Klimaretter" mit zwei Fortbildungen.

Über „KITA21 – Die Klimaretter“

Die Wurzeln von "KITA21 - Die Klimaretter" finden sich in Südholstein. Dort wurde das Projekt aus Mitteln des Landesprogramms Ländlicher Raum der Europäischen Union durch die AktivRegionen 2012 eingeführt und von der GAB Umwelt Service in Kooperation mit dem AZV Südhol-stein, dem Kreis Pinneberg und der S.O.F. auf mehrere Kreise ausgeweitet. „Es ist wichtig, dass Kinder schon in jungen Jahren an Klimaschutz und Nachhaltigkeit herangeführt werden. Für uns als zukunftsorientierte Partner in der Region ist es selbstverständlich, diese beispielhafte Initiative zur unterstützen!“, sagte Jens Ohde, Geschäftsführer der GAB Umwelt Service. Seit dem Kita-Jahr 2016/2017 entwickelte sich mit Unterstützung der Buhck-Stiftung eine weitere Keimzelle von „KITA21 – Die Klimaretter“ im Herzogtum Lauenburg.

Die Broschüre des Sozialministeriums Schleswig-Holstein mit dem Titel „Erfolgreich starten. Handreichung zu Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in Kindertageseinrichtungen" wurde im Sommer 2019 an alle Einrichtungen in Schleswig-Holstein verschickt. Mit der Unterstützung des Ministeriums bietet die S.O.F. Save Our Future-Umweltstiftung landesweit Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte an, zu denen alle interessierten Kitas eingeladen sind.

Dreitägige KITA21-Grundlagenfortbildungen

„Entdecken – Begreifen – Handeln“
in Kiel am 24.+.25.09. und 22.10.2019
in Lübeck am 29.+.30.10. und 19.11.2019
KITA21-Teamfortbildungen können außerdem individuell von den Einrichtungen gebucht werden.

Weiterführende Informationen

Informationen zur Bildungsinitiative „KITA21 – Die Klimaretter“ in Schleswig-Holstein und den Fortbildungsangeboten stehen online bereit, wie auch Informationen zu weiteren Nachhaltigkeitsprojekte in norddeutschen Kitas auf den Seiten der S.O.F.

Quelle: S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung vom 04.09.2019