Kindertagesbetreuung / Sozialpolitik

Hessen unterstützt „Offensive Frühe Chancen“

Hessen unterstützt die heute offiziell gestartete Bundesinitiative „Offensive Frühe Chancen - Schwerpunkt Kitas Sprache und Integration“. Um dies zu dokumentieren, hat der Hessische Sozialminister Stefan Grüttner eine Kooperationsvereinbarung mit dem Bund unterzeichnet, die Voraussetzung für die Förderung hessischer Kindertageseinrichtungen ist.

Sozialminister Stefan Grüttner erklärte: „Sprachliche Bildung und Förderung von Kindern ist dann besonders wirksam, effektiv und gewinnbringend, wenn sie möglichst früh - von Geburt an - beginnt.“ Hessen habe, so der Minister, dies bereits in der Konzipierung des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans für Kinder von 0-10 Jahren mit berücksichtigt. Die Hessische Landesregierung engagiere sich für eine möglichst frühzeitige, umfassende, aufeinander aufbauende und ganzheitliche Bildung und Förderung von Kindern - und zwar in allen relevanten Bildungs- und Lernorten - um allen Kindern einen möglichst guten Start ins Leben zu ermöglichen. Dabei sei es besonders wichtig, auch Kindern mit Migrationshintergrund und Kindern aus bildungsbenachteiligten Schichten zu ermöglichen, gleichberechtigt am Bildungsprozess teilzunehmen. Herr Grüttner betonte: „In diesen Kontext passt sich das Projekt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gut ein. Es geht um Bildungschancen und -gerechtigkeit.“ Damit unterstütze und komplementiere diese Initiative die unterschiedlichen Fördermaßnahmen des Landes Hessen in der frühkindlichen Bildung.

Die Bundesregierung will, gemeinsam mit den Ländern, wie Bundesministerin Dr. Schröder heute in Berlin erklärte, kleine Kinder mit sprachlichem Förderbedarf besser unterstützen. Mit der Initiative "Offensive Frühe Chancen", die heute startet, stellt der Bund von 2011 bis 2014 rund 400 Millionen Euro zur Verfügung, um bis zu 4.000 Einrichtungen - insbesondere in sozialen Brennpunkten - zu "Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration" auszubauen 

Herr Minister Grüttner informierte darüber, dass sich allein in Hessen über 300 Einrichtungen beteiligen können. Er rief interessierte Kitas auf, sich bis zum 15. Dezember 2010 im Internet unter www.fruehe-chancen.de als "Schwerpunkt-Kita Sprache & Integration" zu bewerben.

Weitere Informationen finden sich im Jugendhilfeportal unter:

http://www.jugendhilfeportal.de/wai1/showcontent.asp?ThemaID=6518

Herausgeber: Hessisches Sozialministerium

 

Info-Pool