Kindertagesbetreuung / Gesundheit

Gewinner des KiCo–Wettbewerbs "Spiel-Spaß-Bewegung" stehen fest

Zusammen mit der Betreuerin nehmen drei Kinder eine Mahlzeit zu sich.
Bild: © matka_Wariatka - Fotolia.com

Die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) zeichnet im Rahmen eines Wettbewerbs für Kindertagesstätten die besten Praxisbeispiele zu gesundheitsfördernden Maßnahmen des Projekts "KiCo – Kita-Coaches IN FORM" aus.

Als Jury wirkte der Kita-Fachbeirat von peb: "Die Auswahl eines Siegers fiel uns nicht leicht, denn alle KiCo-Kitas haben ihren eigenen richtigen Weg zur Entwicklung eines gesundheitsfördernden Kita-Alltags eingeschlagen" beschreibt peb-Vorstandsvorsitzende Prof. Ulrike Ungerer-Röhrich die Arbeit der Jury.

Bis Ende Juni hatten alle Kindertagesstätten, die an dem vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderten Projekt "KiCo – Kita-Coaches IN FORM" teilnehmen, die Möglichkeit, eine "Geschichte" über ihre gesundheitsfördernden Maßnahmen zu schreiben, die sie im Rahmen des KiCo-Projekts umgesetzt haben.

Prämiert wurden die Geschichten, die die sechs KiCo-Coachingschritte - angefangen mit dem gemeinsamen Verständnis, der Bestandsaufnahme über Zielsetzung und Maßnahmenplanung, Dokumentation und Reflexion bis zur Verstetigung - am besten umgesetzt haben.

Die Gewinner des Wettbewerbs

Den ersten Platz gewann die Kita "Regenbogenland" in Syke aus Niedersachsen, Kinder und Erzieher dürfen sich nun über "Das Sport-Spiel-Mobil" freuen.

Der zweite Platz ging nach Gera in Thüringen an die Kita "Sausewind" die mit der "Spiellandschaft" viel Freude haben wird.

Einen Kriechtunnel erhielt die Kita "Villa Sonnenburg" aus Hanhofen in Rheinland-Pfalz, die den dritten Platz des Wettbewerbes belegte.

Alle Preise stammen aus dem Sortiment von dem peb-Mitglied KÜBLER SPORT.

Die Gewinner-Kita des Wettbewerbs, die Kita "Regenbogenland", hat sich intensiv den Themen Ernährung, Entspannung und Elternpartnerschaft gewidmet. Besonders wichtig war dem Kita-Team, die Kinder zukünftig stärker in die Zubereitung und Auswahl des Frühstücks einzubeziehen. Zusätzlich wurden im Garten Hochbeete angelegt und die ErzieherInnen erhalten eine Weiterbildung zu Entspannungsmöglichkeiten für Kinder.

Unterstützung durch KiCo-Coaches

Der Wettbewerb hat deutlich gezeigt, dass die Umsetzung gesundheitsfördernder Maßnahmen viel Zeit benötigt und nicht von alleine geht. Die stressreichen Alltagsbedingungen der Kita-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter lassen wenig Spielraum für Neues und für Veränderungen. Erst durch die Unterstützung des KiCo-Coaches werden Potenziale professionell aufgedeckt und genutzt. Der KiCo-Coach abreitet auf "Augenhöhe", begleitet und regt ErzieherInnen an, eigene Lösungen zu entwickeln. Durch die prozessorientierte Arbeit und den Fähigkeiten des KiCo-Coaches wird die Umsetzung individueller gesundheitsfördernder Maßnahmen, die dauerhaft in das pädagogische Konzept übernommen werden, für die Kitas gewährleistet.

Über das Projekt KiCo

Mit dem Projekt KiCo unterstützt die Plattform Ernährung und Bewegung e. V. die Gesundheitsförderung in Kitas. In einer Pilotphase hat peb in drei Bundesländern 32 KiCo-Coaches (pädagogische MitarbeiterInnen, FachberaterInnen, Kita-Leitungen) qualifiziert, die Kitas auf ihrem Weg zur gesundheitsfördernden Einrichtung begleiten. In sechs Coachingschritten, die auf den Qualitätskriterien für Maßnahmen der Gesundheitsförderung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) beruhen, durchlaufen die Kitas einen gesundheitsförderlichen Prozess in den Themenfeldern Ernährung, Bewegung, Entspannung, Mitarbeitergesundheit und Elternpartnerschaft. Die Qualifizierung weiterer KiCo-Coaches ist wünschenswert, damit mehr Kitas von einer professionellen Begleitung auf dem Weg zu Veränderungen hin zu einer gesundheitsfördernden Kita profitieren können.

Über peb

Plattform Ernährung und Bewegung e. V. (peb) ist ein Zusammenschluss von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport, Eltern und Ärzten. Über 100 Partner setzen sich aktiv für eine ausgewogene Ernährung und mehr Bewegung als wesentliche Bestandteile eines gesundheitsförderlichen Lebensstils bei Kindern und Jugendlichen ein.

IN FORM ist Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Sie wurde 2008 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) initiiert und ist seitdem bundesweit mit Projektpartnern in allen Lebensbereichen aktiv. Ziel ist, das Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Menschen dauerhaft zu verbessern.

Weitere Informationen unter www.in-form.de

Quelle: Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) vom 14.09.2016

Info-Pool