Kindertagesbetreuung / Qualifizierung

ConSozial 2017: KITA gestaltet Zukunft

Kleinkind sitz mit Tablet auf einer Wiese
Bild: © IEGOR LIASHENKO - fotolia.com

Die Schwerpunkte des Kita-Kongress der ConSozial sind in diesem Jahr die Themen digitale Medien, Migration und Inklusion. Die begleitende Fachmesse präsentiert Produkte und Dienstleistungen rund um die Kita-Welt. Die ConSozial findet am 8. und 9. November 2017 in Nürnberg statt.

Die Kita ist der erste institutionelle Bildungsort und beeinflusst die Entwicklung der Kinder sowie deren Persönlichkeit. Der Alltag besteht nicht nur aus spielerischen Tätigkeiten sowie Essens- oder Ruhepausen. Kitas stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen und müssen ihren Arbeitsalltag dementsprechend anpassen. Der KITA-Kongress der ConSozial 2017 möchte deshalb die Fachkräfte ermuntern, sich neuer Themen anzunehmen und damit die Zukunft aktiv mit zu gestalten. Er bietet den Besuchern eine Vielzahl Entwicklungsimpulse, die sich unter anderem mit den Themen Migration, Inklusion, sowie dem Einsatz von digitalen Medien beschäftigen.

Tablets in Kitas: Pro und Contra

Digitale Medien kennen fast alle Kinder. Was bedeutet dies für den Kita-Alltag? Prof. Dr. Stefan Aufenanger von der Universität Mainz und Dr. Uwe Büsching vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte Köln thematisieren das Verhältnis von realen und virtuellen Erfahrungen im frühen Kindesalter sowie entwicklungsförderliche und -hemmende Bedingungen der Mediennutzung von Kindern. Parallel dazu diskutieren die Gesprächsteilnehmer wie eine handlungsorientierte Medienerziehung in Kitas ermöglicht werden kann. Interaktive Apps auf Tablets bieten neue Lernmöglichkeiten, der Einsatz digitaler Medien in der Kita gibt jedoch dennoch Anlass zu Diskussionen, so die Experten.

Erlebnisreich mit Sicherheit – Individuelle Außenanlagen mit Kindern und Eltern realisieren

Kitas bieten einzigartige räumliche Voraussetzungen, damit Kinder sich in kreativen Spielräumen körperlich, geistig und seelisch gut entwickeln können. Jedoch erfordert die Gestaltung von individuellen Außenanlagen ein spezielles Know-how sowie eine detaillierte Planung. Peter Hohenauer, selbstständiger Spielraumplaner aus München und Vorstand bei der Info Spiel e.V., schildert in seinem Vortrag anhand zahlreicher Fotobeispiele, wie man Beteiligungsprojekte mit Kindern und Eltern aufbauen kann. Gerade die innere Teamentwicklung zwischen Kindern, Eltern und Erzieherinnen soll somit gefördert werden.

Fachmesse mit Kita-Ausstellern

Begleitet wird der Kongress von einer Fachmesse mit Produkten und Dienstleistungen rund um die Kita-Welt. Wohlfahrtsverbände, Einrichtungsträger und Fachverbände stellen auf der Fachmesse ihre Angebote und Konzepte zur Schau. Ebenso finden sich auf der Fachmesse Hersteller von Kindergartenmöbeln bis hin zur Kreativausstattung.

„Volle Möhre“ zum Abschluss 

Im gemeinsamen Abschlussplenum präsentiert das Improvisationstheater „Volle Möhre!“ rasante Spontaneität und explosiven Humor auf der Theaterbühne. Als eine der erfolgreichsten Improvisationstheater-Gruppen Frankens verstehen sich die Spieler von „Volle Möhre!“ bestens darauf, die kreativen Vorgaben und Szenenwünsche des Publikums wie aus dem Nichts in fesselnd-unterhaltsame Stücke mit Charme, Niveau und einer ordentlichen Portion Humor zu verwandeln. Die musikalische Umrahmung erfolgt durch die Sängerin Kat Wulff.

Das ausführliche Programm und weiterführende Informationen stehen unter www.consozial.de zur Verfügung.

Quelle: Consozial

Info-Pool