Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Jugendsozialarbeit

Herausforderungen der aktuellen Armutsdiskussion für die Jugendsozialarbeit

Die derzeitige politische und gesellschaftliche Armutsdiskussion beschränkt sich vor allem auf Kinder und Senioren. Die Armut und die Armutsrisiken der Generation der 14-27jährigen werden öffentlich kaum wahrgenommen.

2010 ist das "Europäische Jahr gegen Armut und Ausgrenzung". Die Landesarbeitgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit NRW (LAG KJS NRW) nimmt dieses Jahr zum Anlass, um vor allem die Armut Jugendlicher und junger Erwachsener stärker in das öffentliche Bewusstsein zu tragen. Dabei kommt es ihr vor allem darauf an, im Sinne des Lebenslagenansatzes Armut in ihren verschiedenen Dimensionen zu benennen und Handlungsansätze für die Jugendsozialarbeit und Jugendhilfe aufzuzeigen.

Mit der Ausgabe von "jugendsozialarbeit aktuell" beginnt die LAG KJS NRW eine vierteilige Reihe zur Jugendarmut, die sich mit den Grundlagen und Herausforderungen der Jugendarmut (Teil 1), der Konkretisierung in den Handlungsfeldern der Katholischen Jugendsozialarbeit in NRW (Teil 2), der Überschuldung junger Menschen als Ausdruck der Jugendarmut (Teil 3) sowie Jugendsozialarbeit als Gerechtigkeitsprofession (Teil 4) beschäftigt. 

Den Artikel "Herausforderungen der aktuellen Armutsdiskussion für die Jugendsozialarbeit" erhalten Sie als PDF direkt auf der Homepage der LAG KJS NRW unter: http://www.jugendsozialarbeit.info/jsa/lagkjsnrw/lagkjsnrw_web.nsf/id/li_jsaaktuell9110.html 

Quelle: jugendsozialarbeit aktuell Nr. 91 / April 2010

asta

 

Info-Pool