Kinder- und Jugendschutz / Digitalisierung und Medien

Surfen mit SIN(N)-Fachtag 2015: Risikoarmer Umgang mit Online-Medien

ein Mädchen liegt auf dem Sofa vor dem Laptop
Bild: © Cristi Iancu- Fotolia.com

Das Bielefelder Netzwerk "Surfen mit SIN(N) – Sicherheit im Netz" lädt pädagogische Fachkräfte im September 2015 ein, sich in Fachinputs und Workshops zu aktuellen Themen rund um die Frage, wie ein risikoarmer Umgang mit Online-Medien erlernt und vermittelt werden kann, zu informieren und weiterzubilden.

Das Netzwerk "Surfen mit SIN(N) – Sicherheit im Netz" veranstaltet in Kooperation mit dem Jugendamt Bielefeld den Surfen mit SIN(N) Fachtag 2015 zum Thema "Risikoarmer Umgang mit Online-Medien". Er richtet sich an alle interessierten Lehrkräfte und pädagogischen Fachkräfte der Jugendarbeit. Auch Studierende sind herzlich willkommen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstaltungsprogramm

Auf dem Programm stehen unter anderem ein Impulsvortrag zum Medienpass NRW sowie Workshops zu verschiedenen Themen:

  • Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus: Selfies, Sexting und Co. – Was müssen wir wissen, um Kinder und Jugendliche zu schützen?
  • Cybermobbing – Prävention und Intervention
  • Medienrecht im pädagogischen Umfeld – Vermittlung rechtlicher Aspekte als Teil von Medienkompetenz

Weitere Informationen zu den Workshops sowie Details zur Veranstaltung stehen im Programm-Flyer (PDF, 515 KB) zur Verfügung.

Organisatorische Hinweise

Datum: 3. September 2015, 13.30 bis 17.00 Uhr
Veranstaltungsort: Altes Rathaus Bielefeld, Rochdale-Raum

Anmeldungen sind unter Angabe der Workshopwahl A, B oder C möglich per E-Mail an info@DontReadMesurfen-mit-sinn.de oder telefonisch.

Kontakt

Projektbüro "Surfen mit SIN(N)"
c/o EigenSinn e.V.
Telefon: 0521-5218889
www.surfen-mit-sinn.de

Quelle: Projektbüro "Surfen mit SIN(N)"

Info-Pool