Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Kinder- und Jugendschutz / Gesundheit

„Be Smart – Don't Start“: Nichtraucherwettbewerb für Jugendliche startet

Daumen hoch
Bild: © Robert Kneschke - Fotolia.com

Bis zum 17. November 2018 können sich Schulklassen bundesweit für den Wettbewerb „Be Smart – Don't Start“ anmelden. Wenn die Jugendlichen im Rahmen des Präventionsprogramms für ein halbes Jahr rauchfrei bleiben und „Nein“ zu Nikotin in jeder Form sagen, können sie verschiedene Preise gewinnen, z.B. 5.000 Euro für eine Klassenreise.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), die Deutsche Krebshilfe und Dr. Eckart von Hirschhausen als Schirmherr des Wettbewerbs rufen Schulklassen zur Teilnahme an „Be Smart – Don't Start“ auf.

„Wenn du mit dem Rauchen nicht angefangen hast, musst du auch nicht aufhören!“, bringt Schirmherr Dr. Eckart von Hirschhausen den Kerngedanken des Präventionsprogramms humorvoll auf den Punkt. Der Arzt und Kabarettist motiviert in kurzen Videostatements auf www.besmart.info Lehrende sowie Schülerinnen und Schüler für ein rauchfreies Leben.

Nichtrauchen liegt unter Jugendlichen im Trend

Repräsentative Studien der BZgA zeigen, dass Nichtrauchen unter den Jugendlichen voll im Trend liegt: Die Raucherquote hat einen historischen Tiefstand erreicht. Nur noch etwa 7 Prozent der 12- bis 17-Jährigen geben an, zu rauchen und mehr als 80 Prozent der Jugendlichen haben noch nie eine Zigarette probiert. Befragungen der BZgA zeigen aber auch: Neue Trends und Produkte wie Wasserpfeifen oder E-Zigaretten wecken die Neugier bei Jugendlichen. Das Ausprobieren dieser Produkte kann mit möglichen Konsequenzen wie der Entwicklung einer Nikotinabhängigkeit, dem Umsteigen auf Zigaretten oder körperlichen Folgeschäden einhergehen.

„Nein“ zu Nikotin sagen

Die Entscheidung für ein rauchfreies Leben zu stärken ist Ziel von „Be Smart – Don't Start“. Das Präventionsprogramm wird im Schuljahr 2018/19 zum 22. Mal angeboten. Schulklassen, die ein halbes Jahr rauchfrei bleiben und „Nein“ zu Nikotin in jeder Form sagen, können Preise gewinnen, beispielsweise 5.000 Euro für eine Klassenreise. „Be Smart – Don't Start“ wird von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), der Deutschen Krebshilfe, dem AOK Bundesverband sowie weiteren öffentlichen und privaten Institutionen gefördert und vom Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord) gemeinsam mit Kooperationspartnern in den Bundesländern organisiert.

Der Wettbewerb startet am 19. November, Anmeldungen interessierter Schulklassen sind bis zum 17. November unter www.besmart.info möglich.

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Deutsche Krebshilfe und Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord) vom 29.10.2018

Info-Pool