Kinder- und Jugendarbeit

Storytelling: Start des Bildungsprojektes "Grenzgeschichten – crossing boarders" in Thüringen

Jugendliche schreibt
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Thüringer Jugendliche sind dazu aufgerufen, am crossmedialen Storytelling-Projekt "Grenzgeschichten - crossing boarders – Über den Sinn und Unsinn von Grenzen" des Friedrich-Bödecker-Kreises für Thüringen e.V. (FBK) und des Thüringer Medienbildungszentrums (TMBZ) teilzunehmen.

Bis zum 08. Mai 2015 sind Thüringer Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren aufgerufen, sich in Texten und Exposees mit Sinn und Unsinn von Grenzen auseinanderzusetzen. Fragen wie: Wozu sind Grenzen da? Welche Grenzen können wir durchbrechen und welche müssen wir akzeptieren? können dabei eine Rolle spielen. Die Jugendlichen sollen ihre eigenen Ideen, Gedanken und Vorstellungen zum Thema in Worte fassen.

Ganz im Sinne des Storytelling soll es um Lebensgeschichten und die Alltagswirklichkeit von realen oder fiktiven Personen in Vergangenheit und Gegenwart gehen. Dabei kann es sich sowohl um historische oder zeitgenössische Berühmtheiten handeln als auch um unbekannte Heldinnen und Helden des Alltags.

Eine fachkundige Jury wird aus allen Einsendungen die eindringlichsten, kreativsten und originellsten Beiträge auswählen. Als Gewinn lockt die Einladung nach Erfurt ins TMBZ der TLM zu einer Schreib- und Medienwerkstatt in den Herbstferien: Vom 5. bis 9. Oktober können 12 Nachwuchsautoren zusammen mit Medienpädagogen, professionellen Autoren und Musikern an ihren Texten und Ideen weiter arbeiten und daraus Hörstücke und Filme entwickeln.

Die Projektergebnisse werden zum Abschluss der Schreib- und Medienwerkstatt im TMBZ einer interessierten Öffentlichkeit präsentiert. Zusätzlich nutzen die Jugendlichen die Internetplattform der Stiftung Zuhören, um ihre entstandenen Produkte zu veröffentlichen und mit anderen Jugendlichen zu diskutieren.   

Wer Lust hat mitzumachen, schickt seinen Text an:
Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)
PF 90 03 61
99106 Erfurt
oder per Mail an medienbildungszentrum@DontReadMetlm.de

Umfang: Maximal 7.000 Anschläge
Einsendeschluss: 8. Mai 2015
Kennwort: Grenzgeschichten

Hinweise

Die Teilnahme an den Werkstatttagen ist für die Gewinner/innen des Schreibwettbewerbs kostenfrei. Für die Übernachtung vom 5. bis 9. Oktober in Erfurt und die Verpflegung ist gesorgt. Die An- und Abreise und die damit verbundenen Kosten werden von den Teilnehmenden selbst übernommen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Initiatorin des bundesweiten Bildungsprojektes "Grenzgeschichten – crossing boarders" ist die Stiftung Zuhören in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Sparkassenstiftung.

Der FBK Thüringen e. V. und das TMBZ der TLM beteiligen sich an dieser Initiative und möchten die Plattform um weitere Geschichten und Profile aus Thüringen bereichern. Unterstützt werden sie dabei von der Sparkasse Mittelthüringen und der Thüringer Staatskanzlei.

Quelle: Thüringer Landesmedienanstalt vom 12.03.2015

Info-Pool