Kinder- und Jugendarbeit

Staatssekretär Stroppe gratuliert der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung zum 50. Jubiläum

BKJ-Logo
Bild: Ilja Koschembar

"Kulturelle Bildung stärkt Kinder und Jugendliche in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit und der selbstbestimmten Gestaltung ihres Lebens.", sagte Lutz Stroppe, anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) in Berlin.

Weiterhin sagte der Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: "Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung trägt maßgeblich dazu bei, Kinder- und Jugendpolitik in Deutschland zu gestalten, etwa durch den Aufbau nachhaltiger Kooperationen zwischen Schule und außerschulischer Bildungs- und Jugendarbeit. Dazu gratuliere ich herzlich und wünsche der Bundesvereinigung auch für die Zukunft eine erfolgreiche Arbeit."

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert über den Kinder- und Jugendplan dauerhaft rund 30 Fachorganisationen der Kulturellen Kinder- und Jugendbildung mit jährlich fast neun Millionen Euro, darunter das Bundesjugendorchester und Bundesjazzorchester beim Deutschen Musikrat und die Deutsche Streicherphilharmonie des Verbandes deutscher Musikschulen. Gemeinsam mit der BKJ zeichnet das Ministerium seit 2005 erfolgreiche Kooperationsprojekte zwischen Trägern der Kulturellen Bildung und Schulen mit dem MIXED UP-Kulturpreis aus. Darüber hinaus fördert das Bundesfamilienministerium bundeszentrale Wettbewerbe wie "Jugend musiziert", den "Deutschen Jugendvideopreis", den "Deutschen Jugendfotopreis", den "Deutschen Kindertheaterpreis" und den "Deutschen Jugendtheaterpreis".

Die BKJ ist der Dachverband für 55 bundesweit agierende schulische und außerschulische Institutionen, Fachverbände und Landesdachorganisationen und damit bundeszentraler Fachpartner des Bundesfamilienministeriums. Die Bundesvereinigung bietet Beratung in fachlichen und konzeptionellen Fragen sowie ein Forum für Vernetzung, Dialog, Informations- und Erfahrungsaustausch für Akteure aus Jugend, Politik, Wissenschaft, Kultur und Bildung.

Weitere Informationen gibt es unter www.bkj.de und www.bmfsfj.de.

Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vom 28.11.2013

Info-Pool