Kinder- und Jugendarbeit

Sozialministerin Schwesig dankt Deutscher Sportjugend für ihren gesellschaftspolitischen Einsatz

Sozialministerin Manuela Schwesig hat der Deutschen Sportjugend für ihren gesellschaftspolitischen Einsatz gedankt. "Sie nutzen den Sport um unsere Gesellschaft toleranter und fairer zu gestalten", sagte die Ministerin am Samstag auf der Vollversammlung der Deutschen Sportjugend in Schwerin.

Der Spitzenverband der Sportjugend sei der beste Beweis dafür, welche kreativen Ideen umgesetzt werden könnten, um die Menschen gegen Rechtsextremismus zu sensibilisieren oder präventiv auf sexualisierte Gewalt im Kinder- und Jugendsport aufmerksam zu machen.

"Ihr Einsatz im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe ist unverzichtbar", sagte Schwesig. Auch in Mecklenburg-Vorpommern sei die Sportjugend des Landes ein wichtiger Partner für die Landesregierung. Kampagnen, wie "Gemeinsam Sport in Schule und Verein" oder auch die Zusmmenarbeit bei der DFB-Sozialkampagne "Kinderträume" seien dafür der beste Beweis.

Herausgeber: Ministerium für Soziales und Gesundheit des Landes Mecklenburg-Vorpommern

 

Info-Pool