Kinder- und Jugendarbeit

Senatorin Rosenkötter empfing UNICEF-Kicker

Fast 25 Jahre ist es mittlerweile her, dass der Deutsche Fußballbund (DFB) das Trikotsponsoring offiziell genehmigte. Und seit dem trägt der FC St. Hubert aus dem Ruhrgebiet das UNICEF-Logo auf der Brust. Er stellt somit ein Novum im Deutschen Fußball dar. Selbst auf höchster internationaler Ebene hat bisher nur der FC Barcelona selbiges Engagement gezeigt - das allerdings erst seit 2007. Bremens Jugend- und Gesundheitssenatorin Ingelore Rosenkötter empfing die verdienten Kicker aus dem Ruhrgebiet nun im Rathaus der Hansestadt.

Rosenkötter freute sich über das sportliche und soziale Engagement der jungen Sportlerinnen und Sportler und zeigte ihnen die Obere Rathaushalle. „Sport tut Kindern gut und der Einsatz für Unicef tut den Kindern auf der ganzen Welt gut“, freute sich die Senatorin. Die zwölf Jahre alten Nachwuchskicker sind zu einem Freundschaftsspiel gegen Werder Bremens D-Jugend und zu einem Treffen mit Werders Cheftrainer Thomas Schaaf in die Hansestadt gekommen.

Herausgeber: Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales des Landes Bremen