Kinder- und Jugendarbeit

Programm "Sport: Bündnisse! Bewegung – Bildung – Teilhabe" in 2013 erfolgreich gestartet

Drei fahrradfahrende Kinder
Bild: © pressmaster - Fotolia.com

Im Juni 2013 startete die Deutsche Sportjugend im DOSB e.V. mit dem neuen Programm „Sport: Bündnisse! Bewegung – Bildung – Teilhabe“ das im Rahmen des BMBF-Föderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ aus öffentlichen Mitteln finanziert wird.

Mehr als 30 lokale Sportvereine, Sportorganisation und andere Einrichtungen, wie zum Beispiel Universitäten, Hilfsorganisationen oder Jugendzentren,  haben es geschafft, Maßnahmen zur Förderung von Bewegung, Bildung und Teilhabe bildungsbenachteiligter Kinder und Jugendlicher zu initiieren. In über 30 Maßnahmen mit Gruppengrößen von zehn bis 150 Teilnehmenden, konnte die Deutsche Sportjugend gemeinsam mit den lokalen Sport: Bündnissen! mehr als 1.000 Kinder und Jugendliche neue, spannende Erfahrungen ermöglichen. Viele von ihnen erlebten es als etwas Besonderes, aktiv mitmachen und dabei sein zu können.

„Ich freue mich sehr, dass wir die Möglichkeit haben über das Medium Sport, lokale und nachhaltig wirkende Sport: Bündnisse! in Sportvereinen und sportnahen Einrichtungen direkt zu fördern. Mit rund 250.000,- € in diesem und jeweils über einer Millionen Euro in den Folgejahren können wir einen wichtigen Beitrag leisten um bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche für eine aktive Lebensweise, im und mit dem organisierten Sport, zu gewinnen.“, fasst Ingo Weiss, Vorsitzender des dsj zusammen.

Im Programm „Sport: Bündnisse! Bewegung – Bildung – Teilhabe“ werden bis zum Jahr 2015 Ferien-und Freizeitmaßnahmen, Kurse oder regelmäßige Veranstaltungen gefördert. Die Angebote können in zwei Modulen gestaltet werden:

Sport.ART – Kinder- und Jugendsportshow

Viele Kinder und Jugendliche träumen davon, als Star auf der Bühne zu stehen, Zuschauer/-innen zu verzaubern und sich vom Applaus tragen zu lassen. Die Sportshow bietet das gewünschte Bühnenerlebnis und zeigt die Anstrengungen auf, die zum Erreichen der Gemeinschaftserfahrung notwendig sind. Sportart(en) und Bewegungsformen können für die Kinder- und Jugendsportshow frei gewählt werden. Neben der sportlichen Darstellung geht es z.B. auch um Musik, Theater/darstellendes Spiel, Bühnenbild, Vorprogramm, Licht- und Tontechnik, Betreuung und Dokumentation. Kinder und Jugendliche können neue Rollen ausprobieren und  ihr Selbstbewusstsein stärken.

ErlebnisRAUMerfahrung

Bewegungsabenteuer in der Stadt, in der Natur oder in den Sportstätten können faszinieren und motivieren, aktiv zu werden und das eigene Leben in die Hand zu nehmen. Sie öffnen Augen für das eigene Wohnumfeld, den eigenen Stadtteil und darüber hinaus. Mit Bewegung, Spiel und Sport den Raum zu erkunden, kann heißen: Orte einzubinden, an denen ich noch nie war; an denen ich schon immer vorbeigelaufen bin; die ich selbstverständlich nutze. Gleichzeitig  lernen die Jugendlichen, wie Bewegung, Spiel und Sport zum Alltag werden können.

„Ich begrüße es sehr, dass die Sport: Bündnisse! im organisierten Sport große Beachtung finden und viele Sportvereine und sportnahe Einrichtungen Maßnahmen durchführen, beantragen und planen. Bereits jetzt befindet sich eine Vielzahl neuer Anträge für das kommende Kalenderjahr in der Antragstellung und Planung.“, resümiert Tobias Dollase, im dsj-Vorstand zuständig für das Programm Sport: Bündnisse! Bewegung – Bildung – Teilhabe.

Quelle: Deutsche Sportjugend

Info-Pool