Kinder- und Jugendarbeit

Internationale Wochen gegen Rassismus vom 14. bis 27. März 2011

Die Deutsche Sportjugend (dsj) im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. (DOSB) ruft ihre Mitgliedsorganisationen dazu auf, sich an den Internationalen Wochen gegen Rassismus 2011 mit verschiedenen Aktionen im Sport zu beteiligen.

Im Sport liegen große Potenziale zur interkulturellen Verständigung, Toleranzerziehung und zur Vermittlung ethischer und sozialer Werte und Normen.

Kooperationsfähigkeit, Zusammenhalt, gegenseitige Unterstützung und da Selbstbewusstsein der Beteiligten werden durch das aktive und in der Regel gemeinschaftliche Ausüben von Sport gefördert.

Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Nationalität, religiöser Identität, Kultur, sozialer Herkunft und Hautfarbe kommen im Sport zusammen, reden miteinander, schließen Freundschaften und verfolgen gemeinsame Ziele. Damit wird Integration gelebt und dem Rassismus eine Absage erteilt.

Die Kinder- und Jugendarbeit in den über 91.000 Sportvereinen in Deutschland ist eine nachhaltige Ressource für Integration und für Prävention vor Gewalt und Rassismus.

„Machen auch Sie mit! Zum Beispiel durch interkulturelle Sportveranstaltungen oder Mitternachtssport gegen Rechtsextremismus. Informieren Sie uns über die in der Zeit vom 14. – 27. März 2011 stattfindenden Veranstaltungen im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus durch Ankündigungen oder Pressemitteilungen,“ heißt es auf dem Flyer der Deutschen Sportjugend.

Der Interkulturelle Rat in Deutschland hat zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus Faltblätter, Aktionsplakate und ein Materialheft erarbeitet. Diese Unterlagen und weitere Informationen können direkt beim Interkulturellen Rat angefordert werden.

Weitere Infos: http://www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de

Quelle: dsj-Newsletter

 

Info-Pool