Kinder- und Jugendarbeit / Gender

Girls’Day- und Boys’Day-Hotline gestartet

Ab sofort sind die Hotlines für den Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag sowie für den Boys’Day – Jungen-Zukunftstag eingerichtet. Zum Festnetztarif bekommen Veranstalter, Lehrkräfte, Eltern und Kinder unter der jeweiligen Hotline Informationen zum Boys’- bzw. Girls’Day.

Die Hotlines sind montags bis freitags von 14 Uhr bis 18 Uhr für Anrufe freigeschaltet. Girls’Day-Hotline: 0521 106-7354. Boys’Day-Hotline: 0521 106-7355.

Mädchen schnuppern am Girls’Day in Berufe aus dem technischen, naturwissenschaftlichen oder handwerklichen Bereich oder besuchen Frauen in Führungspositionen um mit ihnen über Berufs- und Lebensplanung zu sprechen. Jungen schnuppern in Berufe aus dem sozialen, pflegerischen und erzieherischen Bereich, trainieren in Workshops ihre sozialen Kompetenzen oder sprechen mit anderen Jungen und Männern über Männlichkeit und Rollenbilder.

„Die oft gestellte Frage ist, ob bei Girls’Day-Veranstaltungen auch Jungen mitmachen können“, weiß Elisabeth Schöppner, Projektleiterin für den Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag im Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V., von dem aus die beiden Aktionstage Girls’ und Boys’Day deutschlandweit koordiniert werden. „Es gibt genügend Gelegenheiten wie ‚Tage der offenen Tür’, an denen beide Geschlechter Schnupperpraktika machen können. Aber der Girls’Day ist für die Mädchen allein.“, so Schöppner.

Gleiches gilt für die Mädchen am Jungen-Zukunftstag. Der Boys’Day ist den Jungen allein vorbehalten. „Mädchen, die gern in soziale, pädagogische oder Pflege-Einrichtungen schnuppern möchten, können dies an jedem anderen Tag im Jahr tun, nur bitte nicht am 14. April, da ist nämlich Boys’Day.“, erklärt Doro-Thea Chwalek, Projektleiterin Boys’Day – Jungen-Zukunftstag. Schülerinnen und Schüler sollen einmal im Jahr für einen Tag getrennte Wege gehen und die Berufe erkunden, die bisher typischerweise vom anderen Geschlecht gewählt werden.

Der Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag wird seit 2001 vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit koordiniert und verzeichnet eine stetig steigende Anzahl von Beteiligten. Seit diesem Jahr übernimmt der Bielefelder Verein auch die bundesweite Boys’Day-Koordiniation und wurde hierfür bereits mit der Auszeichnung „365 Orte im Land der Ideen“ geehrt.

Links zum Girls' und Boys' Day :

www.girls-day.de

www.boys-day.de

Weitere Informationen gibt es unter unten genanntem Hyperlink.

http://www.girls-day.de/Presse/Pressemitteilungen

Quelle: Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V., Pressemitteilung vom 07.03.2011

 

Info-Pool