Kinder- und Jugendarbeit / Förderinformationen

Berlin: Jugendinitiativen legen los für Demokratie und Beteiligung

Rotes Rathaus in Berlin
Bild: © Thomas Neumer - Fotolia.com

Um die demokratische Beteiligung und das ehrenamtliche Engagement junger Berlinerinnen und Berliner zu fördern, hat der Senat den Jugend-Demokratiefonds Berlin aufgelegt. Nach erfolgreichem Abschluss der ersten Antragsphase wird nun in allen Förderbereichen losgelegt.

Aus 86 eingereichten Anträgen im Programmbereich 1 wurden 14 Initiativen von Jugendlichen ausgewählt. Unterstützt durch Fördermittel aus dem Demokratiefonds können sie nun ihre innovativen Projektideen umsetzen.
 
Die Gestaltung des demokratischen Miteinanders in einer Gesellschaft hängt ganz wesentlich von der Bereitschaft ab, sich aktiv einzubringen. Diese Bereitschaft soll der Jugend-Demokratiefonds Berlin unter dem Motto „Stark gemacht! Jugend nimmt Einfluss“ unterstützen. 117.900 Euro wurden in der ersten Ausschreibungsrunde für innovative Projekte mit lokaler und landesweiter Bedeutung vergeben.
 
Jugendsenatorin Scheeres zeigte sich begeistert vom regen Zuspruch in der ersten Antragsphase: „Berlins Jugend straft all jene Lügen, die ihr mangelndes Politikinteresse vorwerfen. Es ist beeindruckend, wie viele kreative Mitgestaltungsideen uns erreicht haben.“ Das Antragsvolumen aller 86 Anträge von Beteiligungsinitiativen lag deutlich über der für das Gesamtjahr 2013 zur Verfügung stehenden Summe. Eine zweite Ausschreibungsrunde für die Programmsäule 1 ist im Mai gestartet und endet am 21.06.2013. Über die in der Programmsäule 2 angesiedelten bezirksbezogenen Partizipationsprojekte befinden die mittlerweile in allen 12 Bezirken konstituierten Kinder- und Jugendjurys.
 
Das Internet-Portal www.stark-gemacht.de bietet zahlreiche Informationen zum Thema Beteiligung sowie zu Möglichkeiten und zur Struktur des Landesprogramms. Interessierte erfahren, was wie gefördert und unterstützt werden kann.
 
Weitere Informationen gibt die
Regiestelle des Jugend-Demokratiefonds Berlin
c/o Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Herr Geiger geiger@jfsb.de, Tel. 2175 1371, Mobil: 0170-52 61 322
Herr Gabler gabler@jfsb.de, Tel. 70 72 85 29.

Quelle: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft des Landes Berlin vom 10.06.2013 

Info-Pool