Kinder- und Jugendarbeit

3.000 Euro für vegetarische Kinder- und Jugendprojekte

Ein Fahrrad aus Gemüse
Bild: © Ekaterina Pokrovsky - Fotolia.com

Konzepte für Jugendseiten, Ausstellungen zur vegetarischen Ernährung, vegetarische Kochkurse, Theaterstücke in Schulen und Kitas oder vegetarische Kurzfilmprojekte - solche und ähnliche Ideen zeichnet der vegetarische Kinder- und Jugendpreis "KIJU" aus.

Zusammen mit der VEBU Stiftung Vegeterra schreibt der Vegetarierbund Deutschland (VEBU) seit 2011 den vegetarischen Kinder- und Jugendpreis "KIJU" aus. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und unterstützt vegetarische Kinder- und Jugendprojekte.

Ausschlaggebend für eine gelungene Bewerbung ist der Bezug zur vegetarischen oder veganen Ernährung. Bewerben können sich Einzelpersonen oder Gruppen. Gefördert werden Projekte von Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen, Gruppen in Vereinen, von Einzelpersonen im Alter von 6 bis 18 Jahren und von Personen, die sich für Kinder bzw. Jugendliche engagieren und bereits älter als 18 Jahre sind.

Interessierte reichen eine schriftliche Beschreibung des Projektes ein. Die drei GewinnerInnen werden auf der VeggieWorld Düsseldorf, die vom 16. bis 18. Oktober 2015 stattfindet, bekannt gegeben. Bewerbungen können per Post oder Mail bis 18. September 2015 eingereicht werden.

Nähere Informationen auf der Webseite des Vegetarierbund Deutschland.

Quelle: JISSA InfoFax 31/2015



Info-Pool