zur Übersicht

Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.V.

Kurzname: ZWST

Art der Institution: Verband / Interessenvertretung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Die ZWST ist einer der sechs Träger der freien Wohlfahrtspflege in Deutschland und Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege. Sie vertritt als Spitzenorganisation der jüdischen Wohlfahrtspflege in Deutschland die jüdischen Landesverbände und Gemeinden sowie den jüdischen Frauenbund.

 

Die ZWST hat die Aufgabe für eine lückenlose und wirksame Organisation der jüdischen freien und gemeindlichen Wohlfahrtspflege in Deutschland zu sorgen, ist zuständig für die Wahrnehmung jüdischer Interessen bei Gesetzgebung und Verwaltung im Bereich der sozialen Fürsorge. In Zusammenarbeit mit den jüdischen Landesverbänden und Gemeinden fördert sie als deren Dachverband die notwendigen sozialen Einrichtungen. Zu weiteren Aufgaben gehört die wissenschaftlich-fachliche Bearbeitung von Problemen der allgemeinen Wohlfahrtspflege sowie die Förderung des sozialen Ausbildungswesens. Die ZWST möchte ferner private Initiativen und die Freiwilligenarbeit auf den Gebieten der jüdischen Wohlfahrtspflege anregen.

 

Das Sozialreferat der ZWST unterstützt die jüdischen Gemeinden in ihren Sozialangelegenheiten durch Praxisberatung vor Ort, durch Fortbildungsseminare und den gezielten Aufbau des Ehrenamtes. Diese Angebote kommen vor allem den kleinen und neugegründeten Gemeinden zugute. Darüber hinaus bietet das Sozialreferat Seniorinnen und Senioren Erholungsaufenthalte und organisierte Gruppenreisen an. Im Mittelpunkt der Arbeit des Jugendreferates der ZWST steht vor allem die Ausbildung Jugendlicher zu Madrichim (hebr.: Jugendbetreuer/ -innen), die Organisation von Ferienlagern (hebr.: Machanot) und Kongressen, Jugendtreffen und regionalen Jugendclubs sowie Familienseminaren. Ferner werden Fortbildungsveranstaltungen für Fachkräfte im pädagogischen Bereich angeboten.

 

Im Auftrag der ZWST werden vom Pädagogischen Zentrum - als zentrale Sammelstelle für Informationsmaterial, Aktivitäten und Programme zur jüdischen Erziehungsarbeit in Deutschland - Materialsammlungen für Jugendzentren, Gemeinden und Schulen herausgegeben. Darüber hinaus informiert die ZWST ihre Mitglieder durch die Schrift "ZWST informiert" über laufende Projekte und Veranstaltungen und ist Herausgeber eines deutsch/russischsprachigen Leitfadens für jüdische Zuwanderinnen und Zuwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion.

 

Seit 1999 hat die ZWST das Pilotprojekt "Shnat Sherut" (hebr.: Dienstjahr) initiiert, in dessen Rahmen Jugendliche aus Israel ein Freiwilliges Soziales Jahr in jüdischen Gemeinden in Deutschland leisten.

 

Die Arbeit und das Engagement der ZWST konzentriert sich seit Beginn der Zuwanderung aus den Staaten der GUS im Jahr 1990 auf die Integration der jüdischen Migrantinnen und Migranten, die mittlerweile den höchsten Anteil der Gemeindemitglieder ausmachen.
jüdischen freien und gemeindlichen Wohlfahrtspflege in Deutschland

Adresse/Kontakt:
Hebelstr. 6
60318 Frankfurt/Main
Telefon: 069 9443710
Telefax: 069 494817
E-Mail: zentrale@DontReadMezwst.org

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.zwst.org