zur Übersicht

TaskForce für effektive Prävention von Genitalverstümmelung e.V.

Die TaskForce engagiert sich für konkreten, sicheren Schutz von Mädchen in Deutschland vor der Gewalt der Genitalverstümmelung

Kurzname: TaskForce FGM

Art der Institution: Fachgesellschaft

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendschutz

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Die TaskForce agiert als politisch unabhängige Kinderrechtsorganisation.

Unser Ziel ist es, insbesondere Mädchen, die in Deutschland leben, sicher vor der Misshandlung, Schädigung und Traumatisierung durch Genitalverstümmelung zu schützen.

 

Als bundesweites Netzwerk ist die TaskForce eine von Länder-Ministerkonferenzen anerkannte Fachorganisation, wenn es um die Bereitstellung von Informationen zu Genitalverstümmelungen und Einzelberatung geht.

Mit SOS FGM betreiben wir die erste und einzige bundesweite Notruf-Hotline, beraten Fachkräfte und unterstützen alle Ratsuchenden.

Die TaskForce ist außerdem Teil des Bündnis zum Schutz von Mädchen vor Genitalverstümmelung, das sich für nachhaltigen, konsequenten Schutz von Mädchen in Entwicklungshilfeprojekten einsetzt.

 

Wir beraten Fachkräfte in Jugendämtern und Sozialpädagogik, JuristInnen, PolizistInnen, ÄrztInnen und LehrerInnen, um einen sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit der Problematik der Genitalverstümmelungen zu ermöglichen.

Über unseren Notruf 01803-767 346 (01803-SOS FGM)* agieren wir als Schnittstelle zu den zuständigen Behörden, wenn

- Mädchen von Genitalverstümmelung bedroht sind

oder wenn

- Mädchen bereits verstümmelt wurden.

Unser erfahrenes Team hilft vertraulich, schnell und anonym, um gefährdete Mädchen sicher zu schützen.

Der Notruf ist zu diesen Zeiten erreichbar:

Montag bis Donnerstag 10 bis 13 Uhr

Freitag 12 bis 19 Uhr

Darüber hinaus setzen wir uns für die Rechte der Opfer ein und bieten Betroffenen umfassende Unterstützung, indem wir auf Wunsch

- medizinische oder psychologische Hilfe in der Wohnregion vermitteln sowie

- juristische und

- soziale Hilfen

Weitere Informationen zu dem Notrufprojekt SOS FGM erhalten Sie unter www.sosfgm.org

Zusätzlich zur individuellen Beratung in konkreten Einzelfällen bieten wir Fortbildungen im gesamten Bundesgebiet an, deren Schwerpunkte wir genau auf Ihr Fachgebiet abstimmen.

Schlagworte:
Antidiskriminierung, Antirassismus, Aufklärung, Ausländer/-in, Beratung, Einzelfallhilfe, Engagement, Entwicklungszusammenarbeit, Expertenwissen, Fallanalyse, Fallmanagement, Fürsorge, Gender, Gewalt, Gewalt gegen Kinder, Gewaltprävention, Grundrechte, Häusliche Gewalt, Herkunftsland, Humanität, Integration, Interkulturelle Arbeit, Intervention, Kinder- und Jugendhilfe, Kinderrechte, Kinderschutz, Kindesmisshandlung, Kompetenz, Kontrolle, Kriminalprävention, Mädchen, Menschenrechte, Menschenwürde, Migration, Misshandlung, Nachhaltigkeit, Non-Governmental Organisation (NGO), Non-Profit Organisation, Opferhilfe, Politische Bildung, Sexuelle Gewalt, Staatliches Wächteramt, Strukturelle Gewalt, Ungleichheit, Deutschland, Hamburg

Adresse/Kontakt:
20325 Hamburg
Postfach: Postfach 30 42 70
Telefon: 040-80 79 69 44
E-Mail: info@DontReadMetaskforcefgm.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.taskforcefgm.de

Info-Pool