Vormundschaft – Beistand / Hilfen zur Erziehung

Projekt gestartet: Koordinierungsstelle „Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft“

Vier Puzzleteile aus Holz auf hellblauem Hintergrund
Bild: rawpixel.com

Das bundesweite Netzwerk „Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft“ hat unter der Trägerschaft der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) eine eigene Koordinierungsstelle gegründet. Diese wird die vielfältigen Aktivitäten des bundesweiten Netzwerks aus Verbänden, Verbände, Organisationen und Einzelpersonen im Bereich der Vormundschaften und an deren Schnittstellen unterstützen.

Die Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen hat die Projektträgerschaft für die neu gegründete Koordinierungsstelle „Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft“ übernommen und unterstützt so die Gründung des gemeinnützigen Vereins „Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft e.V.“. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziell gefördert und hat eine Laufzeit von Oktober 2018 bis September 2020.

 Ausgewählte Projektziele und Aktivitäten des Bundesforums

  • Aufbau des gemeinnützigen Vereins „Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft e.V.“
  • Aufbau der hauptamtlichen Koordinierungsstelle
  • Gestaltung einer Webseite für die Vormundschaft / Pflegschaft und Kooperationspartner
  • Begleitung der Vormundschaftsreform durch Diskussionsangebote und Stellungnahmen
  • Teilnahme an den Debatten um die Modernisierung der Kinder- und Jugendhilfe
  • Fortbildungen zum Thema Kooperation (Vormund/Pflegekinderdienst/Pflegeeltern/Eltern) sowie Vormundschaft für Pflegeeltern
  • Begleitung des Forschungsprojekts „Vormundschaft im Wandel“ (ISS, DIJuF, SkF, IGfH als Beiratsmitglied)
  • Veröffentlichungen, Flyer, Aufsätze

Wer ist das Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft?

Das „Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft“ ist anerkannter Dreh- und Angelpunktder Diskussion um die Entwicklung und Qualität der Vormundschaft und Pflegschaft: Verbände, Organisationen und Einzelpersonen im Bereich der Vormundschaften und an den Schnittstellen hierzu, haben sich zu diesem deutschlandweiten, multiprofessionellen Netzwerk zusammengeschlossen.

Die Vormundschaft/Pflegschaft nimmt in zentraler Weise Einfluss auf die Entwicklung der betroffenen Kinder und Jugendlichen. Dabei gewinnt die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an den Entscheidungen, die ihr Leben betreffen zunehmend an Bedeutung. Gleichzeitig spielt die Vernetzung und Zusammenarbeit mit Sozialen Diensten, Pflegekinderdiensten, sowie Pflegeeltern und Eltern eine zunehmende Rolle. Das Bundesforum tritt für eine unabhängige Wahrnehmung der Interessen der Kinder und Jugendlichen durch die Vormundschaft und Pflegschaft ein. Gleichzeitig hat es eine verlässliche Qualitätsentwicklung in diesem Bereich zum Ziel.

Diskussion um die Vormundschaft voranbringen

Gemeinsam mit öffentlichen Jugendhilfeträgern vor Ort und Landesjugendämtern, freien Trägern, Berufsverbänden und Wissenschaft will das Bundesforum die Diskussion um die Vormundschaft voranbringen. Hierzu führt das Bundesforum regelmäßig Bundesfachtagungen, Expert(inn)entreffen und Fortbildungen durch.

Die Bundestagung „Starke Vormundschaft – starke Kinder“ findet vom 27.-29. Mai 2019 in Bonn statt. Das Programm und die Anmeldemöglichkeit finden sich online.

Weitere Informationen zur Koordinierungsstelle finden sich auf der Webseite der IGfH. Ansprechpartnerin ist Henriette Katzenstein, Projektleiterin (henriette@DontReadMekatzenstein.net).

Mitwirkende im Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft

Verbände und Organisationen:

  • Arbeitskreis Beistandschaften, Vormundschaften, Unterhaltsvorschuss im Hessischen Städtetag und Hessischen Landkreistag
  • Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration – BASFI, Hamburg
  • Berufsverband der Verfahrensbeistände, Berufsvormünder und Ergänzungspfleger für Kinder und Jugendliche – BVEB – e.V.
  • Bund Deutscher Rechtspfleger (BDR)
  • Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF) e. V.
  • Deutscher Familiengerichtstag e. V. (DFGT), vertreten durch Prof. Dr. Barbara Veit, Universität Göttingen
  • Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht (DIJuF) e. V.
  • Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e. V.
  • Institut für soziale Arbeit e.V., ISA, Münster
  • Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen e. V. - IGfH
  • Jugendamt Stadt Dresden
  • Kompetenzzentrum Pflegekinder e. V.; Projekt „Ehrenamtliche Vormundschaften für junge Geflüchtete“
  • Landesarbeitsgruppe Amtsvormundschaften/ Amtspflegschaften Baden-Württemberg
  • Landschaftsverband Rheinland (LVR), Landesjugendamt
  • Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), Landesjugendamt
  • Sozialdienst katholischer Frauen Gesamtverein e.V. (SkF)
  • Überregionaler Arbeitskreis der Amtsvormünder in NRW – AKV
  • Verband der Katholischen Jugendfürsorge e. V. (VKJF)

Als Einzelpersonen nehmen darüber hinaus teil:

  • Prof. Dr. Karsten Laudien, evangelische Hochschule Berlin – EHB, Deutsches Institut für Heimerziehungsforschung – DIH
  • Bernd Mix, Stadtjugendamt Ibbenbüren; stellv. Vorstandsvorsitzender des DIJuF,
  • Prof. Dr. Helga Oberloskamp, Bonn, Fachhochschule Köln
  • Wolfgang Rüting, Kreisjugendamt Warendorf, Leitung

Quelle: Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) e.V.

Info-Pool