Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  SGB VIII

SGB VIII-Reform

Vielfältige Fortbildungen zum neuen Kinder- und Jugendstärkungsgesetz

Ein blaues Banner kündigt die Termine der IGfH an.
Bild: IGfH

Die Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) reagiert mit aktuellen Fortbildungen für Fachkräfte auf die Änderungen im neuen SGB VIII. Angeboten werden verschiedene Online-Fortbildungen, die einen ersten Überblick über die Erneuerungen geben.

Der Deutsche Bundestag und Bundesrat haben das neue Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) verabschiedet. Mit der Veröffentlichung des Gesetzes treten neue Rechtsansprüche etwa für junge Menschen und Eltern sowie Pflegeeltern in Kraft. Die Praxis der Kinder- und Jugendhilfe muss die Rechtsansprüche und fachlichen Anforderungen im KJSG  umsetzen und Fachkräfte benötigen dafür fachliche Impulse sowie Orientierung über die Änderungen.

Die Die Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) reagiert mit aktuellen Fortbildungen für Fachkräfte unmittelbar auf die Änderungen im neuen SGB VIII und bietet zu den Änderungen in den Kernfeldern der Erziehungshilfen verschiedene Online-Fortbildungen an, die einen ersten Überblick über die Erneuerungen geben.

Vielfältige Fortbildungen der IGfH

Überblick über das neue Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG)

Datum: 25.06.2021

Diese Fortbildung soll zunächst einen Überblick über die Neuregelungen im SGB VIII und KKG, die durch das KJSG erfolgt sind, geben und die Genese der neuen Regelungen im Gesetzgebungsprozess erläutern.

Leitung: Norbert Struck

Einrichtungsbegriff und Betriebserlaubnisverfahren nach dem KJSG – Was ändert sich wirklich?

Datum: 20.09.2021

Das neue KJSG sieht auch Änderungen zum Einrichtungsbegriff und der Betriebserlaubnis vor. Diese Fortbildung gibt dazu einen Überblick und zeigt auf, was sich in der Praxis wirklich ändern wird.

Leitung: Norbert Struck

Übergänge für junge Volljährige gestalten - Einführung ins Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) zum Thema „Care Leaver“ und Praxisbeispiele

Datum: 21.09.2021

Die gesetzlichen Neuregelungen der SGB VIII Reform im Bereich der Übergänge für junge Volljährige stellen öffentliche und freie Jugendhilfeträger vor neue Herausforderungen.

In diesem Online-Seminar stehen folgende Neuregelungen im Mittelpunkt: § 36b SGB VIII zum Zuständigkeitsübergang und die §§ 41 und § 41a SGB VIII Gestaltung des Hilfeendes und die Nachbetreuung.

Leitung: Britta Sievers

Selbstvertretungen in Einrichtungen (§ 4a) verwirklichen

Datum: 30.09.2021

Die beschlossene SGB VIII Reform will die Kinder und Jugendlichen in den Erziehungshilfen stärken. Das neue Kinder- und Jugendstärkungsgesetz formuliert daher u.a. in § 4a SGB VIII einen eigenen Rechtsanspruch auf Selbstvertretungen in den Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Das Ziel der Fortbildung ist es, den Teilnehmenden Anregungen und Praxisbeispiele zu vermitteln, damit sie sich auf den Weg zur Entwicklung von Konzepten zur Einlösung des Rechtsanspruchs aus Selbstvertretung junger Menschen begeben können.

Leitung: Hans-Ullrich Krause

SGB VIII-Reform und die Pflegekinderhilfe

Datum: 05.10.2021

In der Online-Fortbildung werden die Änderungen im KJSG im Überblick vorgestellt. Es geht insbesondere um die Perspektivklärung, Zusammenarbeit mit Eltern, Schutzkonzepte, Vereinbarungen mit freien Trägern und die neue Verbleibensanordnung. Hingewiesen wird auf Leaving Care, Kostenheranziehung und Zuständigkeitsübergänge sowie Inklusion/Gesamtzuständigkeit der Kinder- und Jugendhilfe.

Leitung: Diana Eschelbach

Schutzkonzepte in der Pflegekinderhilfe konzipieren und etablieren

Datum: 26.10.2021 

Die Fortbildung gibt einen kurzen Überblick über die rechtlichen Änderungen. Im Fokus steht der direkt praxisnahe Austausch, wie Schutzkonzepte in der Praxis verwirklicht werden können. Hierzu werden aus dem bundesweiten Projekt „FosterCare“ Ergebnisse, entwickelte Qualitätsstandards und Praxismaterialien vorgestellt und Fragen sowie Anregungen der Teilnehmenden diskutiert.

Leitung: Tanja Rusack

Schutzkonzepte in Einrichtungen der Erziehungshilfen konzipieren und etablieren

Datum: 28.10.2021

Die Fortbildung gibt einen kurzen Überblick über die rechtlichen Änderungen. Es wird ein grundlegendes Verständnis von Schutzkonzepten in stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe nach § 34 SGB VIII als Organisationsentwicklungsprozess vorgestellt. Zudem wird Bezug genommen auf Praxisbeispiele und mit den Teilnehmenden diskutiert. Das Ziel der Fortbildung ist, die Teilnehmenden darin zu unterstützen, erste Eckpunkte zur konzeptionellen Entwicklung von einrichtungsspezifischen Schutzkonzepten zu entwickeln.

Leitung: Tanja Rusack

Anmeldung

Quelle: 

Info-Pool