Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  SGB VIII

SGB VIII / Hilfen zur Erziehung

SGB VIII-Reform: Online-Veranstaltung „Alles klar für Care Leaver“

Würfel mit Paragraph Symbolen auf einer Tastatur
Bild: © fotogestoeber - Fotolia.com

Die SGB VIII-Reform und ihr Einfluss auf die Übergangsgestaltung in ein eigenverantwortliches Leben für Care Leaver werden am 20. November 2020 in einer Online-Veranstaltung diskutiert. Durchgeführt wird die Fachveranstaltung vom Arbeitskreis für Care Leaver Hessen.

Der Arbeitskreis für Care Leaver Hessen ist ein 2017 gegründeter Arbeitskreis in Hessen, indem auch der Careleaver e.V. vertreten ist. Um die Startchancen der jungen Menschen zu verbessern und Hilfen nachhaltig zu etablieren, möchte der Arbeitskreis die Möglichkeit bieten, sich zu vernetzen, Fragen aus der Praxis aufzunehmen und an entsprechender Stelle einzubringen. Der Arbeitskreis zeichnet sich dadurch aus, dass sich auch Care Leaver und Menschen aus der Zivilgesellschaft einbringen können.

Was erwartet Care Leaver mit der SGB VIII-Reform?

Fachkräfte, Care Leaver und andere Interessierte sind dazu eingeladen, an einer Online-Veranstaltung „SGB VIII-Reform. Ihr Einfluss auf die Übergangsgestaltung in ein eigenverantwortliches Leben“ teilzunehmen. Die Übergangsplanung von jungen Menschen aus der Jugendhilfe ist Teil des aktuellen Diskurses der SGB VIII-Reform und wird die Jugendhilfe sicherlich in den kommenden Jahren weiterhin beschäftigen.

Ein Blick in die Jugendhilfelandschaft zeigt, dass es sowohl Einrichtungen gibt, die sich schon seit Jahren mit Übergangsplanung und Ehemaligenarbeit beschäftigen, als auch Einrichtungen, die in den letzten Monaten auf die Careleaver-Thematik gestoßen sind und sich jetzt auf den Weg machen.

Die 2. Fachveranstaltung des Arbeitskreises dient dazu, sich mit folgenden Fragen zu beschäftigen:

  • Was erwartet uns mit der SGB VIII-Reform?
  • Was passiert mit der Kostenheranziehung?
  • Was ist Ombudschaft und wird sie sich im SGB VIII wiederfinden?
  • Was wird aus § 41 SGB VIII (Hilfe für junge Volljährige)?
  • Was bedeuten die geplanten Änderungen für die Praxis und für das Leben eines jungen Volljährigen am Ende und nach einer Jugendhilfemaßnahme?

Fachveranstaltung mit Input und Diskussion

Die Fachveranstaltung wird begleitet von Herrn Prof. Dr. Dr. Reinhard Wiesner, der als ehemaliger Referatsleiter im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend den Inhalt des SGB VIII in seiner heutigen Form maßgeblich mitgestaltet hat.

Im Anschluss an den Input von Herrn Prof. Dr. Dr. Reinhard Wiesner wird es eine „Podiumsdiskussion“ mit anschließender Fragerunde geben, an der eine Beteiligung möglich ist.

Referentinnen und Referenten für die „Podiumsdiskussion“:

  • Frank Dorsch-Irslinger, Ombudsstelle für Kinder- und Jugendrechte in Hessen
  • Juri Kilian, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet „Theorien und Methoden der Sozialpädagogik“ an der Universität Kassel
  • Dr. Melanie Overbeck, Juristin und 2. Vorsitzende im Careleaver e. V.
  • Corinna Schwieger, Verbund Sozialpädagogischer Kleingruppen in Kassel
  • Trucy Vo, Sozialarbeiterin und Mitglied im Careleaver e. V.
  • Prof. Dr. Dr. Reinhard Wiesner, ehemals Leiter des Referats „Rechtsfragen der Kinder- und Jugendhilfe“ im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Organisatorische Hinweise

Die Online-Veranstaltung ist am 20. November 2020 von 15 Uhr bis 18 Uhr. Zielgruppe sind Fachkräfte, Care Leaver ab 16 Jahren und andere Interessierte. Die Einladung sowie weitere Informationen finden sich in der Programmübersicht zur Veranstaltung „SGB VIII-Reform. Ihr Einfluss auf die Übergangsgestaltung in ein eigenverantwortliches Leben“.

Quelle: Careleaver e.V.

Info-Pool