Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  SGB VIII

Stellungnahme

AFET begrüßt inklusive Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe

Bunte Spielfiguren stehen auf einem Untergrund aus Holz
Bild: © megakunstfoto - fotolia.com

Der AFET - Bundesverband für Erziehungshilfe e.V. hält den vorgelegten Referentenentwurf grundsätzlich für einen wertvollen Beitrag zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe. Die unterschiedlichen Beteiligungsprozesse haben sich positiv ausgewirkt, die Anregungen sind an zentralen Stellen aufgenommen worden. Besonders begrüßt wird vom AFET die inklusive Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe.

Der AFET - Bundesverband für Erziehungshilfe e.V. unterstützt seit vielen Jahrzehnten die Entwicklung einer „guten Praxis“ in der Kinder- und Jugendhilfe und begleitet die entsprechende Gesetzgebung des Bundes konstruktiv und kritisch.

Zum Referentenentwurf des Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (Kinder- und Jugendstärkungsgesetz – KJSG) nimmt der AFET Stellung und hält ihn grundsätzlich für einen wertvollen Beitrag zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe. Als besonders positiv und notwendig bewertet der AFET die inklusive Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe. Bei einigen Vorschlägen sieht er noch einen Klärungs- bzw. Überarbeitungsbedarf.

Die Stellungnahme kann auf der AFET-Homepage www.afet-ev.de downgeloadet werden.

Über AFET

AFET ist der Bundesverband der Erziehungshilfe für freie und öffentliche Träger und versteht sich als Plattform für den Qualitätsdialog zwischen den Kinder- und Jugendhilfeakteuren und den Hilfeadressat(inn)en. Er kooperiert fachübergreifend und interdisziplinär mit gesundheits-, familien- und rechtspolitischen Expert*innen.

Quelle: AFET - Bundesverband für Erziehungshilfe e.V.

DE 2.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 2.0

Info-Pool