Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Flucht und Migration

Rheinland-Pfalz: Deutsch lernen mit sprechenden Büchern – Angebot der "Medienkisten für Flüchtlinge" ausgeweitet

Buch mit aufgefächerten Seiten auf einem Bücherstapel
Bild: © Kara - fotolia.com

Aufgrund der enorm positiven Resonanz auf die "Medienkisten für Flüchtlinge" des Landesbibliothekszentrums (LBZ), hat das Kulturministerium die Förderung des niedrigschwelligen Deutsch-Lernangebotes kurzfristig ausgeweitet. Um auf die große Nachfrage zu reagieren, werden zusätzlich 25.000 Euro bereitgestellt.

Dies teilte Kultur- und Bildungsministerin Vera Reiß am 4. Mai mit. Die ersten 30 Medienkisten waren schnell ausgebucht.

"Öffentliche Bibliotheken bieten Flüchtlingen und Asylsuchenden einen leichten Zugang zu Büchern und anderen Medien und damit zur deutschen Sprache. Diese ist der Schlüssel zur deutschen Kultur und zur gesellschaftlichen Teilhabe und unabdingbar für eine schnelle und erfolgreiche Integration", betonte die Ministerin und weiter: "Mit den Medienkisten stellen wir ein unkompliziertes Angebot zur Verfügung, von dem möglichst viele Menschen profitieren sollen. Aufgrund der erfreulichen großen Nachfrage haben wir die Förderung daher mehr als verdoppelt, sodass das Landesbibliothekszentrum 50 weitere Medienkisten anschaffen kann."

Die "Medienkisten für Flüchtlinge" sind ein neues Angebot des LBZ, das in Rheinland-Pfalz Zuflucht suchenden Menschen ohne Deutschkenntnisse die Sprache und das Land näher bringen soll. Sie wurden mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur aufgebaut.

Enthalten sind Bücher und andere Medien, die dem Erlernen der deutschen Sprache, der Leseförderung sowie der Orientierung und Integration dienen. Das sind zum Beispiel Bildwörterbücher, Sprachkurse zum Selberlernen, leicht zu lesende Texte in deutscher Sprache, sogenannte "Sprechende Bücher" und Ratgeber zu praktischen Alltagsfragen.

Die Medienkisten können von öffentlichen Bibliotheken und Schulbibliotheken über die Ergänzungsbüchereien des Landesbibliothekszentrums in Koblenz und Neustadt ausgeliehen werden. Die Leihfrist beträgt nach Absprache bis zu sechs Monate. Vorbestellungen  sind bei den auf der Homepage des LBZ genannten Ansprechpartnerinnen der Ergänzungsbüchereien möglich.

Die Kontaktdaten sowie weitere Informationen zu den Medienkisten für Flüchtlinge gibt es auf den Seiten der Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz.

Quelle: Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz vom 04.05.2016