Junge Flüchtlinge / Qualifizierung

Fachkonferenz: Unbegleitete Minderjährige – Übergang in die Volljährigkeit

Zwei junge Männer drücken die Hände und halten sie lachend hoch.
Bild: © Daniel Ernst - fotolia.com

Das Deutsche Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e.V. (DIJuF) lädt in Kooperation mit dem Bundesverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V. (BumF) und terre des hommes zur Fachkonferenz am 13. März 2019 nach Frankfurt am Main ein. Im Zentrum der Veranstaltung stehen Handlungs- und Unterstützungsmöglichkeiten durch die Kinder- und Jugendhilfe für unbegleitete Minderjährige an der Schwelle zur Volljährigkeit.

Drei Jahre nach dem „Ankommen“ beschäftigen unbegleitete minderjährige Ausländer/innen die Fachkräfte der Jugendhilfe nun an der Schwelle zur Volljährigkeit. Der Schwerpunkt der Themen hat sich verlagert, aber der Qualifizierungsbedarf ist nach wie vor hoch. Im Rahmen einer Fachkonferenz sollen die aktuellen Themen aufgegriffen und weiter entwickelt werden.  Folgende Themen werden gemeinsam diskutiert: 

  • Ausbildungsoption für junge Geflüchtete – Chancen und Hindernisse 
    Input: Dipl. Pädagoge/Dipl. Soz.-Päd. Reinhold Gravelmann, freiberuflicher Referent und Autor, hauptberuflich Referent beim AFETBundesverband für Erziehungshilfe, Hannover
  • Traumatisierte junge Geflüchtete begleiten: Traumasymptome verstehen und Stabilisierungsprozesse unterstützen  Input: Dipl.-Päd. Anne-Margret Wild, TraumaHilfeZentrum Nürnberg e.V.
  • Die Familie der UMA: Weit weg, aber virtuell immer dabei. Möglichkeiten und Grenzen der Arbeit mit abwesenden Eltern  Input: Renate Breithecker, Zefie – Zentrum für individuelle Erziehungshilfen, Karlsruhe

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 15.02.2019 an veranstaltungen@DontReadMedijuf.de zu richten. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt.

Die Informationen finden sich auch in der Einladung zur Fachkonferenz (PDF, 792 KB) beim DIJuF.

Quelle: Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e. V. 

Info-Pool