Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Gesundheit

Gesundheit

"Kinderturn-Show - echt stark!": Startschuss für eine bundesweite Ausweitung des Kinderturn-Show-Projekts

Drei Mädchen machen Handstand
Bild: © shmel - Fotolia.com

Der Turnverband Köln präsentiert die „Kinderturn-Show - echt stark!“ am 07. Dezember in Köln. Die Veranstaltung ist der Startschuss für eine bundesweite Ausweitung des Kinderturn-Show-Projekts der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und der Deutschen Turnerjugend (DTJ), das demnächst auch in Berlin, Hamburg, Hessen und Mecklenburg-Vorpommern umgesetzt wird.

In der "Kinderturn-Show - echt stark!" wird den Besucherinnen und Besuchern von rund 200 mitwirkenden Kölner Kindern mit viel Kreativität und Bewegungsfreude die Geschichte der drei Hauptfiguren Taffi, Lena und Alex erzählt. Eine Geschichte rund um Freundschaft, bei der das Miteinander, Mut und Vertrauen eine wichtige Rolle spielen.

Dabei handelt es sich um ein Projekt der frühen Suchtvorbeugung. Kinder mit und ohne Behinderungen gestalten die Aufführung gemeinsam. In der Show werden grundlegende Inhalte der "Kinder stark machen"-Kampagne der BZgA zur Suchtvorbeugung im Breitensport aufgegriffen. Dazu erklärt Prof. Dr. Elisabeth Pott, Direktorin der BZgA: "Das spielerische Bewegen und gemeinsame Einüben der Kinderturn-Show ist ein positives Erlebnis für die Kinder. Mitmachaktionen wie diese geben Kindern Selbstvertrauen, und das ist entscheidend, damit sie zu starken Persönlichkeiten heranwachsen."

Für die bundesweite Umsetzung des Show-Projekts hat die DTJ gemeinsam mit der BZgA ein Handbuch zur Durchführung der Kinderturn-Show entwickelt, das in Köln erstmals präsentiert wird. "Dank der Unterstützung durch die BZgA bieten wir den Turnvereinen und interessierten Gruppen ein Handbuch an, damit sie die Kinderturn-Show eigenständig planen und aufführen können", erläutert Rainer Brechtken, Präsident des Deutschen Turnerbundes. Die "echt stark"-Show dient der Vernetzung verschiedener Institutionen aus den Bereichen Sport und Behindertensport, von (Förder)-Schulen und (Integrations)-Kindergärten. Das Konzept ist auf Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren, mit und ohne Behinderung ausgerichtet. "Die Show ist für alle Mitwirkenden eine großartige Möglichkeit, Inklusion durch die Selbstverständlichkeit des Sports erlebbar zu machen", erläutert Kerstin Holze, Vorsitzende der Deutschen Turnerjugend.

Kleine und große Besucherinnen und Besucher können die Show am 07. Dezember in der Sporthalle der Lise-Meitner-Schule in Köln-Porz live erleben. Im Vorfeld der Show können alle Kinder bei einem Mitmachprogramm selbst aktiv werden. Der Eintritt ist frei. Aufgrund einer begrenzten Anzahl an Sitzplätzen wird um eine Anmeldung unter www.turnverband-koeln.de/online-meldung gebeten.

Mehr Infos zur "Kinderturn-Show - echt stark!" und der BZgA-Kampagne "Kinder stark machen":

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung vom 04.12.2014

Info-Pool