Wettbewerb

Bewerbungsphase für „Projekt Nachhaltigkeit 2021“ startet

Sämlinge in aufgereihten Töpfchen
Bild: J Garget - pixabay.com

Die vier Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) suchen auch dieses Jahr 40 Projekte, die sich auf unterschiedlichste Weise innovativ für eine Nachhaltige Entwicklung engagieren.

Die vier Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) zeichnen auch in diesem Jahr 40 Projekte mit dem deutschlandweit etablierten Siegel „Projekt Nachhaltigkeit“ aus. Gesucht werden Projekte, die sich auf unterschiedlichste Weise innovativ für eine Nachhaltige Entwicklung engagieren und einen Beitrag zur Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen leisten. Erstmals findet in diesem Jahr ein begleitender Fotowettbewerb zum Projekt Nachhaltigkeit statt. Interessierte können ihre Projekte und Initiativen sowie Fotos im Zeitraum vom 8. März bis zum 14. April 2021 online einreichen.

„Auch in diesem Jahr setzt der Wettbewerb Projekt Nachhaltigkeit Maßstäbe für die Transformation vor Ort – dort, wo jede große Veränderung beginnt. Meine jahrzehntelange Erfahrung in der Kommunal- und Regionalpolitik hat mir immer wieder gezeigt: Nachhaltigkeit wird nur durch Mitwirken jeder und jedes Einzelnen zum Leitbild unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. Projekt Nachhaltigkeit zeichnet all jene aus, die genau dafür Pionierarbeit leisten. Der Netzwerkgedanke der RENN ist entscheidend, damit wir auf diesem Weg alle mitnehmen und niemanden zurücklassen“, erklärt Dr. Werner Schnappauf, Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung.

Wer kann sich bewerben? 

Die Auszeichnung Projekt Nachhaltigkeit richtet sich an zivilgesellschaftliche Organisationen, Initiativen der sozialen Innovation, Privatpersonen, Kommunen, öffentliche Einrichtungen (Schulen, Universitäten, Bibliotheken etc.), Unternehmen, Startups oder Kooperationen derselben. Voraussetzung ist, dass sich das Projekt bereits in der Umsetzung befindet. Außerdem können sich auch Projekte bewerben, die bereits in vorherigen Runden das Qualitätslabel „Projekt Nachhaltigkeit“ (ehemals „Werkstatt N“) erhalten haben. Entscheidend ist dann die Darstellung eines Fortschritts im Projekt.

Am Fotowettbewerb kann jede Person der Zivilgesellschaft teilnehmen. Bilder mit verfremdender Nachbearbeitung, Bildcollagen und durch digitales Composing entstandene Motive werden nicht berücksichtigt.   

Schwerpunktthemen 2021

Der seit Jahren erfolgreiche Wettbewerb Projekt Nachhaltigkeit konzentriert sich auch dieses Jahr thematisch auf vier Schwerpunktthemen, die sich an den (geplanten) Transformationsbereichen der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie orientieren. Somit werden 2021 Projekte und Initiativen zu folgenden Schwerpunktthemen gesucht:

  • Energiewende und Klimaschutz
  • Nachhaltiges Bauen und Verkehrswende
  • Kreislaufwirtschaft
  • Soziale Gerechtigkeit / Menschliches Wohlbefinden und Fähigkeiten

Bewerbungen abseits der Schwerpunktthemen zu weiteren Bereichen einer Nachhaltigen Entwicklung sind weiterhin möglich. Im Rahmen des begleitenden Fotowettbewerbs ist die Bewerbung nur innerhalb der vier ausgewählten Schwerpunktthemen mit insgesamt einem Foto pro Teilnehmer/-in möglich.

Was gibt es zu gewinnen?

Die Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit“ ist ein etabliertes Qualitätssiegel, das durch die RENN und den RNE bundesweite Bekanntheit erlangt hat. Mit der Auszeichnung erhalten die Preisträger/-innen verstärkte öffentliche Aufmerksamkeit für ihr Projekt und Zugang zu einem engagierten, regionalen und bundesweiten Netzwerk mit potenziellen neuen Unterstützerinnen. Insgesamt werden beim Wettbewerb „Projekt Nachhaltigkeit“ 40 Projekte und Initiativen ausgezeichnet. Den 40 Preisträgerinnen winkt ein Preisgeld von insgesamt 40.000 €. Vier Projekte (ein Projekt pro RENN), die besonders viel bewegen und einen transformativen Charakter aufweisen, werden außerdem als Transformationsprojekt auf Bundesebene ausgezeichnet. Beim Fotowettbewerb wird ein Foto pro Schwerpunktthema prämiert. Die Gewinnerinnen dürfen sich ebenso über ein Preisgeld von 1.000 € pro Person freuen. Die Fotos werden zudem bundesweit im Rahmen von Aktivitäten der RENN veröffentlicht.

Hintergrund

Vier Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) mit insgesamt 20 Partnerorganisationen vernetzen Akteure und Akteurinnen und Initiativen für eine nachhaltige Entwicklung, laden ein zum Erfahrungsaustausch und geben Impulse für einen gesellschaftlichen Wandel. So machen die RENN das komplexe Konzept der Nachhaltigkeit über Regionen und Ländergrenzen hinweg erlebbar.

Weitere Informationen zu „Projekt Nachhaltigkeit“ und zur Teilnahme: www.projektnachhaltigkeit.renn-netzwerk.de 

Quelle: Rat für Nachhaltige Entwicklung vom 08.03.2021

Info-Pool