Kinder- und Jugendhilfetag / Kinder- und Jugendarbeit

Reisen mit Respekt – Die Naturfreundejugend auf dem 16. DJHT

Junge Menschen im Kanu auf einem Gewässer mit Feldwand im Hintergrund
Bild: © Christian Deppermann / Naturfreundejugend TBW

Die Naturfreundejugend bietet nachhaltige Reisen, Natursportmöglichkeiten und interkulturelle Begegnungen für junge Menschen an. Am Messestand C55 erhalten Interessierte über Impulsvorträge und praktische sportliche Aktivitäten Einblicke in das Konzept des Jugendverbandes.

Jugendbeteiligung, Gemeinschaftlichkeit, Vielfalt und das Kennenlernen neuer Sichtweisen stehen für den bundesweit aktiven Jugendverband gleichberechtigt neben Spaß, Aktion und Naturerlebnis.

Anregungen für nachhaltiges Reisen, Natursport und Internetnutzung im Verband

Besucher*innen können sich am Stand C55 in Halle 3 im Bouldern an einer sich drehenden und neigenden Scheibe ausprobieren. Dabei kommen sowohl Anfänger*innen als auch Kletterprofis auf ihre Kosten. Neben der Boulderscheibe lädt ein Kanu mit gemütlicher Sitz- und Lesemöglichkeit zum Kennenlernen der natursportlichen Aktivitäten der Naturfreundejugend ein. Kurze Impulsvorträge informieren zudem über Themen und Methoden des Verbands. Wer sich für nachhaltiges Reisen, Natursport oder die Nutzung von Internet im Jugendverband interessiert, findet wertvolle Anregungen.

Reisen als Lernräume

Die Kombination von Erlebnis und Lernen macht die Angebote der Naturfreundejugend aus. Die gemeinsame Reise wird als Lernraum verstanden, in dem sich Kinder und Jugendliche frei von Zwängen entfalten und ausprobieren können. Dabei gibt es kein starres Programm, das den Kindern und Jugendlichen aufgedrückt wird. Sie werden ermutigt eigene Akzente zu setzen und die Aktivitäten selber zu gestalten. Es geht darum Fragen zu stellen, Utopien zu entwickeln und Neues auszuprobieren. Unterstützt werden sie dabei von gut ausgebildeten, ehrenamtlichen Teamer*innen.

Methoden der Jugendbeteiligung

Auf dem Stand C55 beim 16. DJHT bietet die Naturfreundejugend Einblicke in dieses Konzept von Jugendreisen. Nachhaltige Reiseformate in Natur und Stadt sowie Methoden zur Unterstützung der Jugendbeteiligung können dort gefunden werden. Insbesondere die im Verband entwickelten Methoden sind dabei nicht auf Jugendfreizeiten beschränkt, sondern können auch bei Gruppenstunden, Tagesausflügen oder Workshops eingesetzt werden.

Bei der Naturfreundejugend hat nachhaltiges Reisen viel mit Respekt zu tun. Als Verband mit Wurzeln in der Arbeiterbewegung verknüpft die Naturfreundejugend wie kein anderer Verband soziale und ökologische Themen. Die aktiven Personen respektieren die Umwelt und verschwenden keine Ressourcen. Sie respektieren die Menschen im Reiseland und gehen offen und neugierig auf sie zu. Und sie respektieren die Unterschiedlichkeiten in der Reisegruppe. Vielfalt sieht die Naturfreundejugend als Bereicherung und nicht als Bedrohung.

www.naturfreundejugend.de

Quelle: Naturfreundejugend Deutschland

Info-Pool