Digitalisierung und Medien

Wenn morgen die Pressefreiheit endet: VDZ und Stiftung Lesen starten Social Media-Aktion für Schulen

Jugendliche hält ein Smartphone in der Hand
Bild: © Lupo / pixelio.de

„Was würdet ihr heute noch sagen, wenn es ab morgen keine Pressefreiheit mehr gäbe?“. Anlässlich des Tags der Pressefreiheit am 3. Mai rufen der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) und die Stiftung Lesen alle Schulen dazu auf, unter dieser Fragestellung die Bedeutung von Pressefreiheit zu diskutieren.

Social Wall: Präsentation der besten Beiträge am Tag der Pressefreiheit

Texte, Bilder und Videos, die unter dem Hashtag #VDZPressefreiheit auf Instagram und Twitter oder auf Facebook gepostet werden, erscheinen gebündelt auf einer Social Wall. Möglich ist die Teilnahme auch per E-Mail an pressefreiheit@vdz.de. Die ausdrucksstärksten Einreichungen werden mit Redaktionsbesuchen und Journalisten-Workshops an Schulen belohnt und in Medien von VDZ und Stiftung Lesen veröffentlicht.

Am 3. Mai 2018, dem Tag der Pressefreiheit, sind die Ergebnisse Teil einer Podiumsdiskussion mit Schülern, die der VDZ und die Stiftung Lesen gemeinsam mit dem Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen und Reporter ohne Grenzen ausrichtet. Die Veranstaltung wird live auf YouTube übertragen.

Pressefreiheit und Pressevielfalt schützen die Meinungsfreiheit

„Gegen Fake News helfen Unfaked News, also guter, unabhängiger Journalismus. Pressefreiheit und Pressevielfalt schützen die Meinungsfreiheit in unserer Gesellschaft – es ist uns wichtig, diesen Zusammenhang zu vermitteln“, so VDZ-Hauptgeschäftsführer Stephan Scherzer. „Fällt die Pressefreiheit sind auch alle anderen Freiheiten in höchster Gefahr.“ „Unsere Vielfalt an Meinungen und Medien ist nicht selbstverständlich“, sagt Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen. „Das wollen wir jungen Menschen mit der Aktion zeigen und sie ermutigen zu lesen und zu schreiben, zu denken und zu diskutieren.“

VDZ und Stiftung Lesen stärken gemeinsam das Bewusstsein junger Menschen für den Wert der Pressefreiheit. Nach Wettbewerben, Workshops und Veranstaltungen schaffen die Partner mit der Social Wall eine öffentliche Bühne für Beiträge zum Tag der Pressefreiheit am 3. Mai.

Informationen für Schulen: www.derlehrerclub.de/pressefreiheit

Quelle: Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.V. (VDZ) vom 12.04.2018

Info-Pool