Medienerziehung

Mit dem neuen FLIMMO per Ampel-Check zur kindgerechten Medien-Empfehlung

Ein Vater schaut mit seinem Kind fern
Bild: Teddy - rawpixel.com   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Der FLIMMO (der Eltern­ratgeber für TV, Streaming und YouTube) der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) wurde an den aktuellen Bedürfnissen von Eltern neu ausgerichtet. Inhalte auch jenseits des klassischen Fernsehens stehen stark im Fokus. Zudem bietet die neue Website eine Ampel für die Bewertung, Altersangaben und medienpädagogische Empfehlungen.

Ab welchem Alter ist ein TV-Film geeignet? Welche für Kinder interessanten Neustarts gibt es bei Streaming-Diensten? Bei solchen Fragen von Eltern und Erziehenden hilft FLIMMO weiter, der Eltern­ratgeber für TV, Streaming und YouTube. Hinter dem medienpädago­gischen Angebot, das bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) angesiedelt ist, stecken weitere Landesmedienanstalten, die Stiftung Medienpädagogik Bayern der BLM und das Internationale Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) beim Bayerischen Rundfunk.

Elternratgeber für TV, Streaming und YouTube komplett neugestaltet

„Der FLIMMO ist ein einzigartiges Medienkompetenz-Angebot, das Eltern wie Erziehende leicht verständ­lich und praxisnah bei der Medienerziehung unterstützt – und das voll digital. Im Sinne von mehr Nutzerschutz in der digitalen Welt ist es der Landeszentrale ein großes Anliegen, hier direkt in die Praxis und künftig noch stärker in die Breite zu wirken“, so BLM-Präsident Dr. Thorsten Schmiege.

Quelle: Bayerische Landeszentrale für neue Medien vom 05.10.2021

Info-Pool