Digitalisierung und Medien

Medienpädagogischer Preis in Sachsen ausgelobt

Fernsehendes Maedchen
Bild: sxc/Erik Dungan

Die Sächsische Landesmedienanstalt und das Sächsische Kultusministerium vergeben 2015 zum zehnten Mal den Medienpädagogischen Preis. Bewerben können sich Gruppen, Vereine, Schulen und Einrichtungen genauso wie Einzelpersonen aus ganz Sachsen.

Ab sofort können gelungene sächsische Medienkompetenzprojekte aus den Bereichen Radio/Audio, Video/Fernsehen und Multimedia/Internet bei der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) eingereicht werden.

Prämiert wird im Wesentlichen der medienpädagogische Prozess, um Medienwissen, kritische Reflexion und Medienhandeln bei den Teilnehmern zu befördern.

Insgesamt vergeben die Veranstalter Preisgelder i. H. v. 15.000 Euro.

Die Beiträge können in folgenden Kategorien eingereicht werden:

  • Bestes Medienkompetenzprojekt mit Kindern,
  • Bestes Medienkompetenzprojekt mit Jugendlichen,
  • Bestes Medienkompetenzprojekt mit älteren Jugendlichen und Erwachsenen,
  • Bestes Medienkompetenzprojekt zum Sonderthema:
    "Zukunft miteinander gestalten – So möchte ich mit anderen leben."

Der Medienpädagogische Preis wird gemeinsam von der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) und dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus (SMK) vergeben.

Einsendeschluss ist der 30. September 2015.

Weitere Informationen zum Preis sowie die Anmeldeunterlagen stehen auf der Internetseite der SLM zur Verfügung.

Nähere Auskünfte erteilt Martin Deitenbeck, Telefon: 0341 2259-0.

Quelle: Pressemitteilung der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien vom 23.07.2015

Info-Pool