Digitalisierung und Medien / Förderinformationen

Kulturstaatsminister Neumann fördert erneut sechs Projekte für "Ein Netz für Kinder"

Logo Ein Netz für Kinder

Im Rahmen der Förderinitiative "Ein Netz für Kinder" unterstützt Kulturstaatsminister Bernd Neumann gemeinsam mit dem Bundesfamilienministerium zum 13. Mal kindgerechte und qualitätsvolle Internetangebote. Mit einer Fördersumme von insgesamt bis zu 430.000 Euro werden sechs Angebote aus unterschiedlichen Bereichen neu geschaffen oder erweitert.

Es entsteht ein speziell auf die Bedürfnisse von Leseanfängern mit Migrationshintergrund zugeschnittenes Online-Lernprogramm, in dem Kinder mit Hilfestellungen in türkischer, italienischer, polnischer und deutscher Sprache lernen können, deutsche Texte zu lesen und zu verstehen.
 
Mit OHRka wird für die jungen Nutzer eine intuitiv bedienbare, redaktionell betreute Online-Audiothek mit spannenden Hörspielen, dem vertonten Lexikon der beliebten Kinderseite Hanisauland der Bundeszentrale für politische Bildung, Geschichten sowie Audioführungen durch Museen und Kinderseiten geschaffen, die jederzeit und überall kostenlos genutzt werden kann.
 
Auf der Seite "Wasser aus der Sicht der Aquas" wird ein kindgerechtes Informations- und Unterhaltungsangebot zum Thema Wasser geschaffen, auf dem Kinder mit animierten Wassertropfen, den Aquas, virtuell Abenteuer bestehen können, in denen sie die Eigenschaften und Potentiale von Wasser entdecken und herausfinden werden, wie man das kostbare Gut Wasser schützen kann.
 
Die Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten www.seitenstark.de/ kann die Grundlagen für eine dauerhafte und regelmäßige gemeinsame Pflege des Angebots durch die Redaktion und die Mitglieder des Seitenstark-Netzwerks schaffen und mehr Inhalte anbieten.
 
Die mehrfach ausgezeichnete Seite www.kidsville.de/ wird um ein medienpädagogisch betreutes Modul ergänzt, mit dessen Hilfe Kinder aus eigenen und den Beiträgen der anderen Nutzer sowie der Kidsville-Redaktion ihre eigene individuell gestaltete Onlinezeitung herstellen können.
 
Auf der neu zu schaffenden Kinderplattform Erbse Vielfalt und Mappa Mundi können sich die Kinder spielerisch und aktiv auf Spurensuche in die Herkunftsländer von Stars, Alltagsdingen und Familien begeben und lernen, welche Menschen, Lebensmittel, Wörter oder Erfindungen aus diesen Ländern nach Deutschland eingewandert sind.
 
Für die Förderung von Kinderinternetangeboten stellen Kulturstaatsminister Bernd Neumann jährlich 1 Mio. Euro und das Bundesfamilienministerium jährlich 500.000 Euro zur Verfügung. Seit der Gründung von "Ein Netz für Kinder" im Jahr 2008 wurden insgesamt 70 Projekte unterstützt.
 
Anträge für Förderprojekte können in diesem Jahr noch bis zum 18. November eingereicht werden. Nähere Informationen zur Initiative und zur Antragstellung unter www.ein-netz-fuer-kinder.de.

Quelle: Bundesregierung