Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendschutz

fragFINN.de ist Deutschlands bekannteste Kindersuchmaschine

Kind am Computer
Bild: hiestand24   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell CC BY-NC 3.0

Knapp jeder zweite der befragten 6- bis 12-Jährigen kennt die Kindersuchmaschine, die ausschließlich kindersichere, von Medienpädagogen geprüfte Webseiten findet. Das ergab eine aktuelle repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts iconkids & youth.

Auch bei den befragten Müttern liegt fragFINN.de vorn, 41 Prozent von ihnen kennen die Website. Damit hat sie bei den Müttern im Vergleich zur letzten Untersuchung 2012 noch einmal deutlich an Bekanntheit gewonnen. Besonders bekannt ist www.fragFINN.de bei den 10- bis 12-jährigen Kindern sowie bei Jungen.

Auch die Beliebtheit der Suchmaschine fragFINN.de ist erheblich gestiegen. 83 Prozent der Kinder geben der Seite eine "sehr gute" oder "gute" Note. Bei den Müttern sind es sogar 88 Prozent. Im Vorjahr waren es noch 67 Prozent und 81 Prozent.

Für die Untersuchung hat das Institut iconkids & youth im September und Oktober 2013 insgesamt 715 deutschsprachige Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren und deren Mütter mündlich befragt. Die Ergebnisse der Studie im Einzelnen sind abrufbar unter: www.fragFINN.de/bekanntheit

Der hohe pädagogische Wert von Kindersuchmaschinen zeigt sich bei einem Blick auf das Internet-Nutzungsverhalten von Kindern: Laut den Ergebnissen der aktuellen KIM-Studie 2012 (Kinder + Medien, Computer + Internet) des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest suchen Kinder im Netz vor allem nach Informationen und nutzen dafür regelmäßig Suchmaschinen. Mit Abstand am häufigsten recherchieren sie für Hausaufgaben und die Schule allgemein (über die Hälfte der Kinder mindestens einmal die Woche). Darauf folgt die Suche nach Internetspielen und Spieleseiten sowie nach Informationen über Prominente.

Über den fragFINN e.V.

fragFINN betreibt die Entwicklung und Pflege einer Whitelist an kindgeeigneten Internetangeboten und bietet mit der Kindersuchmaschine fragFINN.de, die ausschließlich diese geprüften Angebote findet, eine sichere Startrampe ins Internet für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Damit engagiert sich der Verein für einen positiven Jugendmedienschutz sowie die Stärkung der Medienkompetenz von Kindern. Zielsetzung ist es, das Vertrauen von Kindern, Eltern und Pädagogen in das Medium Internet zu stärken. Der Verein wird von namhaften Unternehmen und Verbänden der Telekommunikations-, Internet- und Medienbranche finanziert und getragen. fragFINN startete Ende 2007 im Rahmen der Initiative "Ein Netz für Kinder" des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Quelle: fragFINN e.V. vom 21.11.2013