Digitalisierung und Medien / Kindheitsforschung

DJI-Datenbank informiert über Vielfalt und Qualität von Kinderapps

Eine Reihe bunter Smartphones
Bild: © Scanrail - Fotolia.com

Das Deutsche Jugendinstitut (DJI) hat eine neu eingerichtete DJI-Datenbank „Apps für Kinder“ veröffentlicht, die kompakte und übersichtliche Rezensionen und Qualitätsbeurteilungen von Applikationen für Tablets und Smartphones enthält.

Das Projekt "Digitale Medien in der Lebenswelt von Klein- und Vorschulkindern", welches vom 01.01.2013 bis 31.12.2014 vom DJI durchgeführt wird, befasst sich mit Veränderungen in den Medienwelten von 0- bis 6-jährigen Kindern und den Umgang von Klein- und Vorschulkindern mit den neuen digitalen Medien. In diesem Zusammenhang ist die DJI-Datenbank "Apps für Kinder" entstanden, die Apps und Internetangebote für Klein- und Vorschulkinder für Eltern und pädagogische Fachkräfte aufbereitet und bewertet.

Sie gibt Eltern, pädagogischem Fachpersonal und anderen Interessierten Orientierung bezüglich der Vielzahl an App- Angeboten für Kinder und erleichtert die Suche nach alters- und kinderschutzgerechten Inhalten. Die Besprechung der Apps erfolgt anhand umfassender Bewertungskriterien u.a. Zielgruppenorientierung, Altersgerechtheit, Attraktivität und Konsistenz der Inhalte, Bedienerfreundlichkeit und technische Funktionsfähigkeit sowie Sensibilität für den Kinder- und Datenschutz.

Link zur DJI-Datenbank: „Apps für Kinder“

Quelle: Das Deutsche Jugendinstitut

Info-Pool