Jugendpresse

Das Programm der YouMeCon 2021 steht

Grafik die digitale Kommunikationswege zeigt
Bild: jmexclusives - pixabay.com

Seit Montag, den 18.10., haben alle Teilnehmer/-innen die Möglichkeit, ihren individuellen Fahrplan für eines der größten Jugendmedienevents Deutschland zusammenzustellen. Vom 11. bis zum 14. November werden über 60 verschiedene Programmpunkte angeboten – in Berlin und digital. Noch bis November gilt es, sich Tickets zu sichern!

Das diverse Programm der Youth Media Convention beinhaltet Workshops, Dialoginseln und Panels zu den vier Themensäulen Beyond Journalism, Beyond Politics, Beyond Education und Beyond Creative Industries. Dabei sind Influencer/-innen wie Victoria Reichelt oder das Katapult Magazin, aber auch Verteter/-innen der neuen Medien, wie die Klima.taz, das Veto Magazin oder „Übermedien“, als Workshopleiter/-innen und Referent/-innen anwesend. Bei diversen Medientouren erhalten die Teilnehmer/-innen exklusive Einblicke in die Arbeit von Redaktionen und weiteren Medienhäusern.

Neben dem Zugang zum viertägigen Eventprogramm, sind im Ticketpreis von 49 Euro für die Vor-OrtVeranstaltung auch Mittag- und Abendessen, Snacks und Getränke sowie Fahrkarten für die Medientouren enthalten. Die digitalen Tickets kosten 15 Euro und enthalten Streams, Interaktionstools, Break-Out-Sessions, Q&A, Chats, digitale Messe und vieles mehr.

Veranstaltungsorte in Berlin sind die SOS-Kinderdorf Botschaft und weitere Locations rund um das Lehrter Areal.

Youth Media Convention

Die Youth Media Convention – kurz YouMeCon – ist die Weiterentwicklung des langjährigen Formates Jugendmedientage. Mit der Neukonzeption des Medienevents schafft die Jugendpresse Deutschland e.V. ein inklusives und partizipatives Veranstaltungsformat für junge Medienbegeisterte zwischen 14 und 27 Jahren, bei dem die Vermittlung von Medienkompetenzen, der Einstieg in die Medienarbeit und die inhaltliche Auseinandersetzung mit aktuellen Themen im Vordergrund stehen.

Gefördert wird die YouMeCon u.a. durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Bundespresseamt und die Bundeszentrale für politische Bildung.

Jugendpresse Deutschland, Bundesverband Junger Medienmachender

Die Jugendpresse Deutschland ist der Bundesverband für junge Medienmachende. Vom Schülerzeitungsredakteur bis zur jungen Volontärin begleiten wir in den Beruf, bilden mit fast 300 Seminaren im Jahr aus, veranstalten z. B. die Youth Media Convention und den Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag als Events für den Kontakt und die Diskussion zwischen Profis aus Medien und Politik und dem Nachwuchs. Beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder zeichnen wir jedes Jahr die besten jungen Blattmachenden aus. Mit unserer Mobilen Medienakademie bilden wir Medienkompetenz aus und unterstützen beim Medien machen und Medien verstehen. Wir stellen den Jugend-Presseausweis zur Verfügung und geben mit unserem Lehr-und Lernmedium politikorange die Möglichkeit, im Rahmen von interessanten Veranstaltungen journalistisch zu berichten und Redaktionsarbeit unter realistischen Arbeitsbedingungen zu erleben. Wir erreichen rund 15.000 junge Medienmachende und organisieren den größten Teil unserer Arbeit ehrenamtlich – immer von Jugendlichen für Jugendliche.

Quelle: Jugendpresse Deutschland vom 18.10.2021