Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendarbeit

Aktionstag Kulturelle Bildung: Künste testen im Dortmunder U

Mit der Digicam auf Stadtsafari, beim Parkour die Wände hochgehen, Soundeffekte und Videotricks austesten, Filmstar werden oder den Rhythmus angeben – beim Aktionstag Kulturelle Bildung ist alles möglich. Am 21. Mai 2013 können im Dortmunder U alle Neugierigen von 0 bis 99 künstlerische Aktivitäten ausprobieren.

Ein ganzer Tag für Kinder, Jugendliche, Kunst- und Kulturpädagog/innen, für Eltern und Großeltern und alle, die Spaß an kreativer Aktion haben: Im ganzen Haus laden Workshops, Live-Performances, Debatten und Ausstellungen zum Zuhören, Zusehen, Mitmachen und Mitdiskutieren ein.  Fachkräfte können erproben, wie Tanz, Theater, Literatur und Medien in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen eingesetzt werden können.

Die Frage nach den Auswirkungen des digitalen Medienwandels auf die Praxis der Kulturellen Bildung bildet einen thematischen Schwerpunkt: So wird der renommierte Medienforscher Franz Josef Röll unter dem Motto „Pad meets Pinsel“ zeigen, wie sich Medienarbeit und „traditionelle“ Kulturpädagogik kreativ verzahnen lassen. Eine Podiums-diskussion mit Kurt Eichler (Kulturbetriebe Dortmund/LKJ NRW), Prof. Dr. Max Fuchs (Akademie Remscheid/BKJ), Staatssekretär Bernd Neuendorf (MFKJKS NRW) und Prof Dr. Vanessa-Isabelle-Reinwand (ba Wolfenbüttel/Uni Hildesheim) wird beleuchten, welche Rahmenbedingungen zeitgemäße Kulturelle Bildung im digitalen Zeitalter braucht.

„Die BKJ wird 50 Jahre alt. Das wollen wir als Dachverband der Kulturellen Bildung mit denen feiern, um die es uns geht: mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien. Gemeinsam mit unseren Partnern auf Landesebene und in Dortmund machen wir am Pfingstdienstag deshalb für alle Neugierigen erlebbar, wie Kulturelle Bildung ‚kreatives wachsen lässt‘“, sagt der BKJ-Vorsitzende Gerd Taube.

Der Aktionstag Kulturelle Bildung ist Teil der „Internationalen Woche der kulturellen Bildung“, zu der die UNESCO aufgerufen hat, und zugleich ein Beitrag zum Aktionstag „Kultur gut stärken“ des Deutschen Kulturrats. Er wird gemeinsam von der Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit Nordrhein-Westfalen, der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung, den Kulturbetrieben der Stadt Dortmund, der U2_Kulturelle Bildung im Dortmunder U, dem Museum Ostwall und dem Hartware MedienKunstVerein veranstaltet. Förderer sind das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Die Teilnahme ist kostenfrei, um eine Anmeldung für die Workshops wird gebeten.

Aktionstag Kulturelle Bildung
Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität
21. Mai 2013, 10–18.00 Uhr
Leonie-Reygers-Terrasse // 44137 Dortmund

Programm und Anmeldung:www.dortmunder-u.de/veranstaltung/aktionstag-kulturelle-bildung