Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendarbeit

15 Jahre "SWR-Kindernetz": Eine der ersten Onlineplattformen für Kinder feiert Geburtstag

Ein Junge sitzt vor einem Flachbildschirm
Bild: © Patric Martel - Fotolia.com

Am 13. März 1997 startete die Onlineplattform "SWR-Kindernetz" als Webangebot der SWR-Kindersendungen.

Zugleich wurde damit die erste Online-Community für Kinder gegründet. Wichtiges Ziel der Plattform ist, Kindern Medienkompetenz zu vermitteln. "Als das World Wide Web noch in den Kinderschuhen steckte, erkannte der öffentlich-rechtliche Rundfunk sehr schnell, dass Kinder einen geschützten Raum für ihre Netzaktivitäten benötigen. Unsere Verantwortung als öffentlich-rechtlicher Sender ist es, Kinder mit spielerischen Angeboten im Umgang mit analogen und digitalen Medien zu schulen und Hintergrundinformationen zu Themen und Sendungen zu bieten. Das ist in den 15 Jahren erfolgreich gelungen", gratuliert SWR-Fernsehdirektor Bernhard Nellessen.

Auf der Onlineplattform sind u. a. die Webseiten von "Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig", "Oli´s Wilde Welt" und "Tigerenten Club" zu finden. Darüber hinaus können Kinder redaktionell betreute Chats nutzen, Freunde suchen, sich bei Rollenspielen anmelden und selbst kreativ werden. Das "SWR-Kindernetz" wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem "Emil", der "Giga-Maus" und bereits drei Mal mit dem "Goldenen WebSpatz".

Bei der "SWR-Kindernetz"-Geburtstagsaktion "Echt abgedreht: die Sachenfinder" können Kinder die Geschichte ihrer Lieblingsfundstücke erzählen. Die originellsten Geschichten über die Schätze der Kinder werden prämiert. Gemeinsam mit einer Videojournalistin haben die jungen Gewinnerinnen und Gewinner Gelegenheit einen Film über ihre Schätze zu drehen.

Quelle: SWR - Südwestrundfunk

Info-Pool