Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus / Kinder- und Jugendpolitik

AGJ veröffentlicht Expertise zu Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe

spielende Kinder
Bild: © Christian Schwier - Fotolia.com

Mit der vorgelegten Expertise möchte die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe-AGJ allen Interessierten die benötigten empirischen Grundlagen für Standortbestimmungen, Bilanzierungen, strategische Ausrichtungen und politische Programme der Kinder- und Jugendhilfe in die Hand geben.

Mit ihrer methodischen und fachlichen Angebotsvielfalt erreicht die Kinder- und Jugendhilfe heute von der Kita über die Hilfen zur Erziehung bis zur Kinder- und Jugendarbeit u. v. m. immer mehr junge Menschen und leistet damit einen wirkungsvollen Beitrag zur Förderung und zum Schutz ihrer Adressatinnen und Adressaten. Beteiligung ist dabei ein Grundprinzip für erfolgreiche individuelle Hilfen. Diese erzielen bei jedem jungen Menschen unterschiedliche Effekte: Eine gelingende Unterstützung und Förderung zeigt Wirkung in positiver Lebensgestaltung sowie im sozialpolitischen Engagement.

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ setzte mit dem 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) sowohl fachpolitische als auch gesellschaftspolitische Impulse für die zentrale Herausforderung an unsere Gesellschaft Rahmenbedingungen und Perspektiven für ein gelingendes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen zu entwickeln und Freiräume zum Erwachsenwerden zu eröffnen.

Die mit dem Motto des 15. DJHT „24/7 Kinder- und Jugendhilfe. viel wert. gerecht. wirkungsvoll.“ in den Fokus gestellte Kinder- und Jugendhilfe mit den damit verbundenen fachpolitischen und gesellschaftspolitischen Impulsen, nahm die AGJ zum Ausgangspunkt ihrer Pressearbeit. Um die Inhalte der Pressearbeit mit aktuellen Zahlen zu untermauern, legte die AGJ zum 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfe eine Expertise mit dem Titel „Entwicklungslinien zu Strukturen, Angeboten und Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe“ vor. Erstellt wurde diese Expertise von der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik im Forschungsverbund DJI/TU Dortmund. Sie basiert auf den Ergebnissen der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik und fokussiert in besonderer Weise die Strukturen, den Personalbestand und die Personalentwicklung sowie die Angebote und Adressaten der Kinder- und Jugendhilfe.

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ dankt der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik und besonders den Autorinnen und Autoren Sandra Fendrich, Julia von der Gathen-Huy, Thomas Mühlmann, Jens Pothmann, Matthias Schilling, Eva Strunz und Agathe Tabel ganz herzlich für die ausführliche und hervorragende Leistungsbilanz zur Kinder- und Jugendhilfe.

Mit der vorgelegten Expertise möchte die AGJ allen Interessierten die benötigten empirischen Grundlagen für Standortbestimmungen, Bilanzierungen, strategische Ausrichtungen und politische Programme in die Hand geben, um damit einen Beitrag für das gelingende Aufwachsen von jungen Menschen zu leisten.

Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ (Hg.): Entwicklungslinien zu Strukturen, Angeboten und Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe. Expertise für die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ. Berlin 2014, 185 Seiten, 12, - Euro zzgl. Versandkosten, ISBN 978-3-943847-06-2.

Bestellungen per E-Mail an bestellung@DontReadMeagj.de

Quelle: Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe-AGJ

Info-Pool