Förderung der Erziehung in der Familie

Gesund Aufwachsen: Fünf Jahre "Netzwerk Junge Familie"

Vater, Mutter und Kind in der Natur
Bild: © Alina Isakovich - Fotolia.com

Die erfolgreiche Arbeit des "Netzwerk Junge Familie", das Eltern und Fachkräfte mit Beratungsmaterialien versorgt, wurde auf der Internationalen Grünen Woche gewürdigt.

Die Parlamentarische Staatssekretärin Dr. Maria Flachsbarth betonte im Rahmen einer Talk-Runde am 17.01.2015 zum Thema Chancen und Angebote für ein gesundes Aufwachsen in Deutschland: "In den ersten 1.000 Tagen unserer Kinder werden die entscheidenden Weichen für ein gesundes Leben gestellt. Das Netzwerk Junge Familie stellt von der Schwangerschaft bis ins Kleinkindalter einheitliche, verständliche und leicht umsetzbare Empfehlungen zur Ernährung und Allergievorbeugung für junge Familien zur Verfügung."

Das "Netzwerk Junge Familien" wurde vor fünf Jahren vom Bundesernährungsministerium im Rahmen seiner INFORM-Initiative "Gesund ins Leben" initiiert und bringt alle Akteure zusammen, die Familien zu Ernährung, Bewegung und Allergieprävention rund um die Geburt unterstützen. In einer Talk-Runde sprach Flachsbarth mit Eltern, Hebammen, Kinder- und Jugendärzten und Netzwerkvertretern über die Herausforderungen, mit denen sich viele Eltern in dieser Phase auseinandersetzen.

Das Netzwerk versorgt jährlich rund 1,2 Millionen Eltern mit Beratungsmaterialien

"Gerade bei ihrem ersten Kind sind viele junge Eltern unsicher, wie sie sich verhalten sollen. Auf der Suche nach Rat erhalten Eltern oft widersprüchliche und verunsichernde Informationen. Die wissenschaftlich fundierten gemeinsamen Handlungsempfehlungen von Hebammen, Ärzten und Geburtsvorbereitern unserer Initiative Gesund ins Leben geben den Eltern die Sicherheit, das Richtige für das gesunde Aufwachsen ihres Kindes zu tun", betonte Flachsbarth. Die Verständigung der beteiligten Berufsgruppen auf ein gemeinsames Vorgehen ist weltweit einzigartig und überaus erfolgreich: Gemeinsam mit seinen über 400 Netzwerk-Partnern informiert das Netzwerk jährlich rund 1,2 Millionen Eltern mit Beratungsmaterialien und ist damit ein zuverlässiger Begleiter in Fragen rund um die Geburt.

Hintergrundinformationen

Das "Netzwerk Junge Familien" ist Teil des Projekts "Gesund ins Leben" des Nationalen Aktionsplans "IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung" der Bundesregierung. Es vereint die führenden Institutionen, Fachgesellschaften und Verbände zur praxisnahen Unterstützung junger Familien. Im Mittelpunkt stehen einheitliche, verständliche und leicht umsetzbare Empfehlungen zur Ernährung und Allergievorbeugung von der Schwangerschaft bis ins Kleinkindalter. Das Angebot richtet sich an Fachkräfte und Multiplikator/-innen und wird ständig ergänzt und aktualisiert. Ein kostenfreier Newsletter informiert über Nachrichten aus dem Netzwerk, Fortbildungen, Medien und neue Inhalte auf der Internetseite.
IN FORM wurde 2008 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) initiiert und ist seitdem bundesweit mit Projektpartnern in allen Lebensbereichen aktiv. Ziel ist, das Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Menschen nachhaltig zu verbessern. Weitere Informationen unter: www.in-form.de.

Quelle: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft vom 17.01.2015

Info-Pool