Gesundheit und Wohlbefinden

Das wichtigste Ziel der EU-Jugendstrategie in diesem Aktionsfeld ist die Förderung der Gesundheit und des Wohlergehens junger Menschen. Dies geschieht durch Maßnahmen zur Förderung ihrer seelischen und sexuellen Gesundheit, Sport und Bewegung, die Förderung einer gesunden Lebensweise sowie zur Prävention und Behandlung von Verletzungen, Essstörungen und Suchtkrankheiten.

Die Mitgliedstaaten haben sich darauf verständigt, Fitness, Bewegung und eine gesunde Lebensführung zu stärken, weil Gesundheit der Ausdruck eines ganzheitlichen physischen, mentalen und sozialen Wohlbefindens ist. Hierzu sollen insbesondere Akteure auf lokaler Ebene gestärkt werden, um entsprechende Maßnahmen zu ergreifen und gefährdete Jugendliche frühzeitig zu unterstützen. Das Wissen zu Gesundheitsfragen soll bei Fachkräften und ehrenamtlichen Mitarbeitenden gleichermaßen gestärkt und der Zugang zu Gesundheitseinrichtungen jugendgerechter gestaltet werden.

Das Youth Wiki informiert über Maßnahmen zur Stärkung und Aufklärung zur Gesundheit und zum Wohlbefinden junger Menschen:

  • Trends in der Gesundheit junger Menschen, Konzepte, um nationale Besonderheiten besser zu verstehen
  • Politikgestaltung in den Bereichen Jugendgesundheit und Wohlbefinden
  • nationale Maßnahmen, um die Rolle des Sports zu fördern sowie Fitness und körperliche Betätigung Jugendlicher anzuregen
  • Maßnahmen zur Förderung einer gesunden Lebensweise, gesunder Ernährung, sexueller Gesundheit und zur Risikoprävention
  • nationale Strategien und Maßnahmen für die geistige Gesundheit junger Menschen inkl. Maßnahmen zur Selbstmordprävention
  • Gesundheitsdienste, Angebote für lokale Gesundheitsberatungs- und Informationsstellen
  • nationale Maßnahmen für einen besseren Zugang zum Gesundheitswesen
  • aktuelle politische Entwicklungen im Themenfeld

Weitere Informationen zum Thema Gesundheit und Wohlbefinden in Europa im Youth Wiki