zur Übersicht Speichern

Zwangsverheiratung in Deutschland?! Hintergründe, Ausmaß und Versorgungslage von Betroffenen

von: 01.11.2021 09:00 Uhr
bis: 02.11.2021 14:30 Uhr

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendschutz

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Ziel:

Ziel des Seminars ist es, die Hintergründe von Zwangsverheiratung und die Situation der Betroffenen aufzuzeigen und sehr praxisbezogen Möglichkeiten herauszuarbeiten, junge Menschen zu unterstützen und zu beraten, die sich gegen eine Verheiratung wehren wollen. "Ja, ich will." So, oder so ähnlich lautet meistens die Antwort auf die Frage des Standesbeamten, ob einer Eheschließung zugestimmt wird. Doch was ist, wenn eine Person "Ja" sagt, weil sie sich nicht traut, "Nein" zu sagen? In Deutschland besteht - wie auch in anderen europäischen Ländern - bisher ein erhebliches Defizit an empirischen Erkenntnissen über Zwangsheiraten. Ausreichendes Wissen ist aber eine wichtige Voraussetzung für wirkungsvolles Handeln.

Schwerpunkte:

• Zwangsverheiratung - theoretischer Hintergrund

• Abgrenzungsproblematik zwischen Zwangsverheiratung und arrangierter Ehe

• Erscheinungsformen von Zwangsehen

• Interkulturelle Kompetenzen

• Männer und Frauen als Opfer von Zwangsverheiratung

• Gewalterfahrungen (familiäre Gewalt)

• Rechtliche Situation in Deutschland:

o Strafrecht

o Aufenthaltsrecht

o Asylrecht

• Prävention, Intervention

• Anonymität

Link zur Veranstaltung: https://www.kbw.de/seminar/zwangsverheiratung-zwangsehe_FUA334

Veranstalter: Kommunales Bildungswerk e.V.

Veranstaltungsort:
Wird bekannt gegeben
10365 Berlin

Kontakt zum Veranstalter:
Zentrale
Telefon: 030 293350-0
info@DontReadMekbw.de

Schlagworte:
Jugendamt, Jugendhilfe, Sozialamt, Zwangsverheiratung

Info-Pool