zur Übersicht Speichern

Zertifikatslehrgang: Traumazentrierte Fachberatung mit optionaler Erweiterung in Traumapädagogik

von: 16.11.2018 10:00 Uhr
bis: 23.11.2019 17:00 Uhr

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Kinder- und Jugendschutz
  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Kindertagesbetreuung
  • Andere Aufgaben
  • Hilfen zur Erziehung

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Fachkräfte, die im psychosozialen Bereich tätig sind, treffen nicht selten auf Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit traumatischen Erfahrungen, die unter den entsprechenden Traumafolgestörungen leiden. Um die Betroffenen besser verstehen und begleiten sowie in der Bewältigung ihres Alltags unterstützen zu können, werden in der Weiterbildung die wesentlichen Erkenntnisse der Psychotraumatologie vermittelt.

Darüber hinaus wird ihre Anwendung in der praktischen Alltagsarbeit (Stabilisierung, Information, Alltagsbewältigung und soziale Integration) mit den Betroffenen und ihren Bezugspersonen in Beratung, Pädagogik und Pflege unter Begleitung erfahrener SupervisorInnen eingeübt.
Der Lehrgang wird mit dem Schwerpunkt "Traumazentrierte Fachberatung" angeboten. Gegebenenfalls ist eine Erweiterung mit der Schwerpunkt "Traumpädagogik" möglich. Das Curriculum des Lehrgangs ist von der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie nach neuen Standards (gültig seit 2017) zertifiziert.

Der Lehrgang findet in Kooperation mit dem TraumaHilfe Zentrum Nürnberg e.V. statt.

  • Umfang: Der Lehrgang Traumazentrierte Fachberatung umfasst insgesamt 150 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (inklusive Supervisionseinheiten und Abschlusskolloquium):
  • 7 Wochenendseminare à 16 UE (freitags 10:00 – 18:00, samstags 9:00 - 17:00 Uhr), 1 Wochenendseminar à 14 UE (Freitag 10:00 - 18:00, Samstag 9:00 - 15:30), 3 Gruppensupervisionen (freitags 13:00 - 18:30, samstags 10:00 - 15:30), Abschlusskolloquium von 10:00 - 16:30
  • Bei der optionalen Erweiterung "Traumapädagogik" 2 weitere Wochenendseminare (insg. 30 UE)
  • Die Weiterbildung entspricht 9 ECTS (mit der Erweiterung Traumapädagogik insg. 11 ECTS.
  • Abschluss: Zertifikat der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) und der DeGPT/BAG.
  • Voraussetzungen für die Zertifizierung: Teilnahme an allen Seminartagen, Teilnahme an den Supervisionen, eine Fallvorstellung und eine Projektvorstellung (mündlich und schriftlich).
  • Bei der Wahl des zusätzlichen Schwerpunktes „Traumapädagogik“ noch eine weitere Projektvorstellung (mündlich und schritlich) Lehrgangsgebühren: 2.980,00 € regulär; 2.780,00 € für Mitglieder des TraumaHilfe Zentrums Nürnberg e.V. oder Alumni der EVHN (inkl. Supervisionen, Abschlusskolloquium und Lehrgangsmaterialien - Print und virtuell - sowie Seminargetränke und Pausensnack)
  • Bei Wahl des zusätzlichen Schwerpunktes "Traumapädagogik": 3.570,00 € regulär; 3.370,00 € für Mitglieder des Traumahilfe Zentrums Nürnberg e.V. oder Alumni der EVHN
  • Abschluss: Zertifikat der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) und der DeGPT/BAG.

Link zur Veranstaltung: https://www.evhn.de/fw_ev_detail.html?event_id=556

Weitere Informationen zur Veranstaltung: Traumafachberatung_Inhalte und Termine

Veranstalter: Evangelische Hochschule Nürnberg

Veranstaltungsort:
Evangelische Hochschule Nürnberg
90429 Nürnberg

Kontakt zum Veranstalter:
Christa Stahl-Lang
Telefon: 0911/27253-815
christa.stahl-lang@DontReadMeevhn.de

Schlagworte:
Beratung, Betreuung, Pädagoge/Pädagogin, Sozialpädagogik, Sozialpädagogische Beratung, Trauma, Traumapädagogik

Info-Pool