zur Übersicht Speichern

Weiterbildung zum Umgang mit Verschwörungserzählungen

von: 09.09.2021
bis: 07.05.2022

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Verschwörungserzählungen sind zwar kein neues Phänomen. Aber seit Beginn der Corona-Pandemie hat ihre Verbreitung stark zugenommen. Für Jugendsozialarbeit und Erwachsenenbildung bedeutet das häufig eine große Herausforderung. Unterstützung gibt es deshalb jetzt bei Weiterbildung zum Umgang mit Verschwörungserzählungen. Auch für Sozialarbeitende und Erwachsenenbildner*innen stellen Verschwörungserzählungen eine große Herausforderung dar. Um diesen zu begegnen, widmen wir uns in unserem Zertifizierungskurs der Geschichte von Verschwörungen, ihren psychologischen Wirkungsweisen und Verknüpfungen mit Gender, Antisemitismus, Gewalt und Gesundheit.

Neben Wissen lernen die Teilnehmer*innen auch pädagogisches Handwerkszeug und Methoden kennen sowie Herangehensweisen in der Beratung und im Umgang mit Anhänger*innen oder deren Angehörigen. Ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf vernetztem Lernen, kollegialem Austausch und der Reflexion der eigenen Haltung dem Themenkomplex gegenüber.

Inhalte der Ausbildung

  • Geschichte der Verschwörungserzählungen und -theorien
  • Sozialpsychologische Wirkweisen von Verschwörungserzählungen
  • Vertiefungen in den Bereichen Gesundheit, Extremismus, Gewalt, Antisemitismus, Antifeminismus und Gender sowie Politik und Medien
  • Pädagogische Umgangsweisen mit Verschwörungserzählungen und -erzählenden
  • Fragen zu Kindeswohl im Kontext von Verschwörungserzählungen
  • Vorstellung, Erprobung und Reflexion von Methoden
  • Selbstreflexion und Weiterentwicklung der professionellen Haltung
  • Kollegialer Austausch und Vernetzung

Die Termine

1. Modul: 9. - 11. September 2021
2. Modul: 8. + 9. Oktober 2021
3. Modul: 16. - 18. November 2021
4. Modul: 14. + 15. Januar 2022
5. Modul: 11. + 12. März 2022
6. Modul: 6. + 7. Mai 2022

Die genauen Uhrzeiten erfahren Sie nach Bestätigung der Anmeldung.

Die Module 1, 5 und 6 sind als Präsenzmodule in Berlin geplant. Für den Fall, dass wir diese pandemiebedingt nicht vor Ort durchführen können, finden sie ebenfalls online statt. In den digitalen Module arbeiten wir mit der Software Zoom.

Teilnahmebeitrag
Für die Teilnahme am Kurs erheben wir eine Teilnahmegebühr in Höhe von 150,00 €. Anfallende Reise- und Übernachtungskosten zu den Präsenzmodulen in Berlin werden gemäß dem Bundesreisekostengesetz übernommen.

Zertifizierung
Alle Teilnehmer*innen erhalten eine Teilnahmebescheinigung. Um die Zertifizierung der Bundeszentrale für politische Bildung zu erhalten, muss ein Konzept eines Praxismoduls eingereicht und eine Methode daraus in der Gruppe vorgestellt werden.

Link zur Veranstaltung: https://cultures-interactive.de/de/veritasPolitischeBildung.html

Veranstalter: cultures interactive e.V.

Veranstaltungsort:
Online/Berlin
12053 Berlin

Kontakt zum Veranstalter:
bildung@DontReadMeveritas-beratung.de

Schlagworte:
Antisemitismus, Mobile Jugendarbeit, Offene Kinder- und Jugendarbeit, Rechtsextremismus, Kinder- und Jugendarbeit

Lizenz:
INT 2.0 – Namensnennung – keine Bearbeitung CC BY-ND 2.0

Info-Pool