zur Übersicht Speichern

Weiterbildung Jungenarbeiter/-in

von: 24.01.2022
bis: 18.10.2022

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Kindertagesbetreuung
  • Hilfen zur Erziehung

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Weiterbildung zum/zur Jungenarbeiter*in

Durchgang IX in 7 Modulen

Geschlechterbewusste pädagogische Arbeit und als Teil davon Jungen*arbeit ist in der Kinder- und Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit, der Eingliederungshilfe sowie im schulischen Kontext angekommen. Geschlechterbewusstes Handeln für und mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen birgt ein großes Potential, verspricht ein erfolgreicheres Handeln und gilt seit langem als unverzichtbares Qualitätsmerkmal entsprechender Institutionen. Das Interesse und der Bedarf an Jungenarbeit für Praktiker/-innen unterschiedlichster pädagogischer Felder sind ungebrochen groß.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Jungen*- und Männer*arbeit Baden-Württemberg e. V. bietet deshalb kooperativ mit anderen Institutionen, bereits zum neunten Mal, die differenz- und geschlechterbewusst ausgerichtete Weiterbildung für Jungenarbeiter/-innen an, um deren pädagogisches Handeln mit Jungen* und jungen Männern* entsprechend zu qualifizieren.

Sie ermöglicht den Teilnehmenden, sich Anliegen, Haltung und Arbeitsweisen fundiert zu erarbeiten – kontinuierlich begleitet von zwei Experten und zusätzlich angeregt von externen Referent(inn)en. Dabei werden zum einen der eigene Stand und die Haltung in der Arbeit mit Jungen* reflektiert und zum anderen werden theoretische Ansätze in geeigneter Form mittels Inputs, Vorträgen und Literatur besprochen. Übungen zur Selbsterfahrung sowie gelingende Methoden für unterschiedliche Settings in der Arbeit mit Jungen* werden gemeinsam erprobt und auf ihren Einsatz in pädagogischen Handlungsfeldern hin überprüft.

Ziel der Weiterbildung ist es, Fachkräften Sicherheit in Sinn, Zweck und Chancen von Jungenarbeit zu vermitteln sowie Unsicherheiten in der konkreten Arbeit mit Jungen* auszuhalten und diese konstruktiv und gewinnbringend zu nutzen. Durch die zu planenden und durchzuführenden Praxisaufgaben und den Übertrag der Inhalte auf das jeweilige Arbeitsfeld wird im Rahmen der Weiterbildung die Nähe zur Praxis der geschlechterbewussten Arbeit mit Jungen* gewährleistet.

Zielgruppe
Die Weiterbildung ist offen für Mitarbeiter/-innen und Fachkräfte aller Geschlechter, die mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten.

Termine & Inhalte

  • Modul 1: 24.01. -25.01. 2022 : Grundlagen Jungenarbeit
  • Modul 2: 23.02. -24.02.2022: Trans- und Interkulturelle Jungenarbeit, Jungen* mit Fluchterfahrung
  • Modul 3: 04.04. -05.04.2022: Kooperation Mädchenarbeit, Queere Lebenswelten, Geschlechtssozialisation
  • Modul 4: 09.05. -11.05.2022: Jungen*gesundheit, Sexuelle Bildung & Arbeit mit traumatisierten Jungen*
  • Modul 5: 06.07. -07.07.2022: Jungen* und Medien, Lebenswelten von Jungen* & Mädchen, Biographiearbeit
  • Modul 6: 20.09. -22.09.2022: Aggression & Gewalt, Risikohandeln, Erlebnispädagogik
  • Modul 7: 17.10. -18.10.2022: Praxistransfer, Jungenarbeit an Schule, Institutionelle Kooperationen

Aufwand & Zertifikat

  • 7 Module mit insgesamt 16 Präsenztagen
  • 3 Onlinekolloquien à 3 Stunden
  • Planung und Durchführung eines Praxisprojektes mit Jungen* oder Eltern oder im institutionellen Bereich (Öffentlichkeitsarbeit, Teamworkshops etc.) inklusive schriftlicher Ausarbeitung
  • 1 Expert(inn)en-Interview in einem ausgewählten Handlungsfeld inklusive schriftlicher Ausarbeitung
  • Lektüre der Seminarliteratur
  • Anfertigung eines Seminarprotokolls

Kosten
1.150.- € zzgl. evtl. Übernachtungen an der Tagungsstätte (diese können von uns gebucht werden)

Die Fortbildung wird vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg finanziell unterstützt.

Link zur Veranstaltung: https://www.lag-jungenarbeit.de/weiterbildung-jungenarbeiterin-ix/

Weitere Informationen zur Veranstaltung: Flyer Weiterbildung Jungenarbeiter*in 2022

Veranstalter: LAG Jungen*- & Männer*arbeit Baden-Württemberg

Veranstaltungsort:
Tagungsstätte Thomashof
Stupfericher Weg 1
76227 Karlsruhe

Kontakt zum Veranstalter:
Benjamin Götz
Telefon: 0162 9844187
fortbildung@DontReadMelag-jungenarbeit.de

Schlagworte:
Erlebnispädagogik, Fortbildung, Geschlechtergerechtigkeit, Hilfen zur Erziehung, Jugendarbeit, Jugendhilfe und Schule, Jungenarbeit, Medienkompetenz

Lizenz:
INT 2.0 – Namensnennung – keine Bearbeitung CC BY-ND 2.0

Info-Pool