zur Übersicht Speichern

Vertiefungsseminar „Sexuelle Gewalt gegen Kinder“

von: 29.11.2021
bis: 30.11.2021

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendschutz

Veranstaltungsart: Fortbildung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung:

Vertiefungsseminar „Sexuelle Gewalt gegen Kinder“, 29./30.11.21 – hybrides Format (präsente oder virtuelle Teilnahme möglich)

Inhalte, Methoden

Im Umgang mit Kindern und Jugendlichen, die sexuell missbraucht werden oder wurden bzw. bei denen die Vermutung besteht, dass sie sexuell missbraucht werden könnten, sind Fachkräfte mitunter sehr verunsichert. Wie ist mit Anzeichen, Andeutungen, Mitteilungen der Kinder umzugehen, wie sind diese einzuschätzen, wie ist mit den Kindern zu sprechen und worüber, wie mit anderen Personen aus ihrem Umfeld, welche Fachkräfte könnten und sollten hinzugezogen werden und welche Schritte sind notwendig, um die betreffenden Kinder zu schützen? Auch bezüglich rechtlich relevanter Grundlagen – was ist strafbar, wie verläuft das Strafverfahren, wer hat welche Rolle im Verfahren, welche Auswirkungen hat eine Strafanzeige – herrscht mitunter Verunsicherung vor. In diesem Vertiefungsseminar geht es deshalb um

  • rechtlich relevantes Wissen im Kontext sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche und damit zusammenhängender gerichtlicher Verfahren,
  • die durch den Missbrauch und die Missbrauchsvermutung ausgelöste Psychodynamik auf Seiten der betroffenen Kinder und Jugendlichen sowie auf Seiten des sozialen Umfeldes des Kindes,
  • Täterstrategien gegenüber den Kindern, ihrem sozialen Umfeld sowie gegenüber den Helfersystemen,
  • die Auseinandersetzung mit einem Modell der Verdachtsabklärung mittels einer simultanen Mehrperspektivenmethode (nach Dr. Maucher),
  • Beachtenswertes im Zuge der Gesprächsgestaltung mit den Kindern und Jugendlichen,
  • die Einwertung des geäußerten Kindeswillens, die Verantwortung der Fachkräfte und den Schutz der Kinder vor sie berfordernder oder gar schädigender Verantwortungsübernahme.

Über die zwei Tage wird neben fachlichen Inputs auch Raum für das Einbringen eigener Fallbeispiele – sei es von Fällen, in denen Sie als insoweit erfahrene Fachkraft beratend tätig sind oder von Fällen, in denen Sie selbst als Fachkraft involviert sind – im Plenum und in Kleingruppen gegeben.

Zielgruppen

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe im ASD oder bei Freien Trägern. Der Besuch eines Zertifikatskurses für insoweit erfahrene Fachkräfte im Kinderschutz ist keine Voraussetzung für eine Teilnahme am Seminar.

Referentinnen

  • Frau Petra Ladenburger, Rechtsanwältin im Familienrecht mit eigener Kanzlei in Köln, Lecturer an der TH Köln Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften zu den Schwerpunkten Gewaltschutz sowie Familien-, Kinder- und Jugendhilferecht, Mitwirkende im Team der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs in Deutschland.
  • Frau Dr. Katharina Maucher, Diplom Psychologin, promovierte Erziehungswissenschaftlerin, Begründerin und langjährige Leiterin der Fachstelle Kinderschutz und Koordination von Hilfen (KuK) im Frankfurter Jugend- und Sozialamt. Heute ist sie selbstständig und betätigt sich als Fortbildnerin, psychologische Sachverständige für Familiengerichte und Coach.

Kursleitung

Ursula Teupe, Dipl.Päd. mit Zusatzausbildungen in systemischer Supervision, Organisationsberatung und Coaching, Traumatherapie und Traumapädagogik, Mitarbeiterin des Instituts für Sozialpädagogische Forschung Mainz gGmbH.

Die Kosten für das zweitägige Seminar belaufen sich auf insgesamt 330 Euro. Das Seminar wird hybrid gestaltet, d.h. die Teilnahme ist sowohl vor Ort, als auch zugeschaltet möglich (Präferenz bitte bei der Anmeldung angeben, denn die Vor-Ort-Plätze sind ggf. – je nach Situation – begrenzt). Tagungsort für diejenigen, die vor Ort teilnehmen, sind die Räume des Instituts für Sozialpädagogische Forschung Mainz gGmbH (ism), Flachsmarkstr. 9, 55116 Mainz, 4. Stock. Bei einer virtuellen Teilnahme wird mit Zoom gearbeitet.

Ansprechpartnerin ist Frau Elke Ritter, 06131/24041-10, [email protected] Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie vor Ort in unseren Räumen oder aber virtuell teilnehmen möchten.

Link zur Veranstaltung: https://www.ism-mz.de/home/fortbildungen/vertiefungsseminare-fuer-insoweit-erfahrene-fachkraefte-im-kinderschutz-2021.html

Weitere Informationen zur Veranstaltung: PDF Download

Veranstalter: Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz gGmbH

Veranstaltungsort:
Flachsmarktstr. 9
55116 Mainz
Deutschland

Kontakt zum Veranstalter:
Elke Ritter
Telefon: 06131-2404110
elke.ritter@DontReadMeism-mz.de

Schlagworte:
Kinder- und Jugendhilfe, Fortbildung, Sexueller Missbrauch

Info-Pool