zur Übersicht Speichern

Verbraucherschutz, Privatsphäre und Datenschutz

von: 15.06.2019 10:00 Uhr
bis: 15.06.2019 16:30 Uhr

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Veranstaltungsart: Seminar

Strukturebene: Nordrhein-Westfalen

Kurzbeschreibung:

Vermeintliche kostenfreie digitale Dienste, wie Handy-Apps, zahlen wir mit der Preisgabe unserer persönlichen Daten. Wenn wir eine App nutzen,  nehmen wir dies oft einfach hin. Doch welche Datenspuren hinterlassen wir dabei? Wo und wie werden diese ausgewertet? Der Workshop  beschäftigt sich mit dem Thema Big Data. Zudem werden  gesprächsanregende Methoden gezeigt und angewendet, die im Unterricht eingesetzt werden können und eine kritische Haltung und Diskursfähigkeit fördern. Ziel ist es, die Teilnehmenden für das Thema Datenschutz zu sensibilisieren und Möglichkeiten für eine kritische Nutzung aufzuzeigen. Praktische Methoden sollen sensibilisieren, wo wir überhaupt Daten hinterlassen und welche Daten ein Smartphone aufzeichnen kann. Auch ein Blick in die Privatsphäre-Einstellungen von Apps lohnt sich.

Referentin: Esther Lordieck, Projektleiterin bei UPLOAD NRW – Wir bringen Medien in die Jugendarbeit und Ansprechpartnerin für Angebote rund um Big Data Analytics beim jfc Medienzentrum, Köln
www.jfc.info/team

Link zur Veranstaltung: https://medien-und-vielfalt.gmk-net.de/qualifizierung/

Veranstalter: Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur in der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Veranstaltungsort:
AWO Bielefeld
Arndtstr. 6–8
33602 Bielefeld
Deutschland

Kontakt zum Veranstalter:
Medienpädagogik der Vielfalt
Telefon: 0521 67788
gmk@DontReadMemedienpaed.de

Schlagworte:
Medienpädagogik, Medienkompetenz, Medienbildung, Neue Medien, Medienpolitik, Verbraucherschutz, Datenschutz, Datenerhebung, App, Big Data

Info-Pool