zur Übersicht Speichern

The Internet is for Porn?! – Pornographie, Onlinesexualität und sexualpädagogische Jungenarbeit

von: 22.06.2021 10:00 Uhr
bis: 22.06.2021 12:30 Uhr

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendschutz

Veranstaltungsart: Workshop

Strukturebene: Baden-Württemberg

Kurzbeschreibung:

Online Pornographiekonsum und Sexting gehört anscheinend zur täglichen Realität von Jungen*. Hin und wieder wird sogar von der Generation „Porno“ gesprochen und vor einer übersexualisierten Jugend gewarnt. Doch ist das wirklich so? Das zweistündige, interaktive Webinar widmet sich, aus der Perspektive der Jungenarbeit/Genderpädagogik, jugendlichen Liebeswelten im digitalen Zeitalter. Es werden Themen wie Online-Pornographie, (safer)sexting, rechtliche Aspekte und sexualpädagogische Methoden in der Jungenarbeit / Arbeit mit Jungen* behandelt.

Zielgruppe
Jungenarbeiter/-innen, pädagogische Fachkräfte der Jugend(-sozial)arbeit, Lehrer/-innen, Sozialarbeiter/-innen sowie interessierte Personen

Referent
Benjamin Götz ist Bildungsreferent der LAG Jungenarbeit Baden-Württemberg.

Teilnahmegebühr
15 Euro.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung per E-Mail. Der Zugangslink zur Veranstaltung erhalten Sie vorab per Mail.

Für das Online-Seminar benötigen Sie ein digitales Endgerät mit stabiler Internetverbindung, idealerweise einen PC/Laptop, ausgestattet mit einem Mikrofon und einer Webcam. Das Seminar nutzt die Videokonferenz-Software Zoom.

Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt.

Link zur Veranstaltung: https://www.lag-jungenarbeit.de/internet_sexualitaet/

Veranstalter: LAG Jungenarbeit Baden-Württemberg e.V.

Veranstaltungsort:
Online
70176 Stuttgart

Kontakt zum Veranstalter:
Benjamin Götz
fortbildung@DontReadMelag-jungenarbeit.de

Schlagworte:
Jungenarbeit, Offene Kinder- und Jugendarbeit, Sexualpädagogik, Digitalisierung, Internet

Lizenz:
INT 2.0 – Namensnennung – keine Bearbeitung CC BY-ND 2.0

Info-Pool